Text Display 4x20 - rasches Löschen von Zeilen, wie?

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Text Display 4x20 - rasches Löschen von Zeilen, wie?

      Moin, Moin,

      der Titel sagt eigentlich schon alles... aber hier einfach mal die Problemstellung.

      Ich möchte bei einem einfachen Textdisplay eine Zeile rasch und ohne senden von Spaces löschen können, so wie bei Grafik Displays via CLS 1,1,20 als Beispiel für Zeile 1, Position 1 bis Position 20... das geht dort aber leider nicht. Gibt es eine einfache und vor allem schnell agierende Lösung des Problems ?

      Danke
      Gruß aus Berlin
      tokabln

      The post was edited 1 time, last by tokabln ().

    • tokabln wrote:

      Ich möchte bei einem einfachen Textdisplay eine Zeile rasch und ohne senden von Spaces löschen können,
      Die Zeile wird nunmal gelöscht, indem die Anweisung ergeht, Nullen in die Zellen zu schreiben.
      Wenn es dir zu langsam ist, könntest du eine andere Art der Ansteuerung wählen.

      tokabln wrote:

      Gibt es eine einfache und vor allem schnell agierende Lösung des Problems ?
      Wie ist denn das Display angeschlossen?
    • Das Display ist über die Eingänge D4-D7 sowie über E / R/W / RS an einen kleinen ATMEGA8A angeschlossen... klassiche Verdrahtung... und das mit den Nullen ist für eine schnelle Serielle Schnittstellen und der Darstellung der empfangenen Zeichen einfach zu langsam...

      Maximale Baurate 9600 Baud von einem ZX81 kommend...
    • Das Verdrahtungsschema ist fix... die Platine existiert... ich habe das noch nie probiert aber würde eine Assemblerroutine funktionieren und wenn ja wie müsste die eingebunden werden.
      Hinsichtlich RS232 Schnittstelle... sende ich einen String aus einem Terminalprogramm... kommt (wahrscheinlich der ATMEGA8 oder das LCD) nicht hinterher und verschluckt Zeichen. Aber das ist ein Nebenkriegsschauplatz. Erstmal wäre das Zeile(n) löschen des Displays der wichtige Teil...
    • Schraubbaer wrote:

      Es scheint du sendest nur Text und der Mega8 schiebt den aus Display. DU kannst dir ne eigene Routine in den MEga basteln der vor jedem schreiben des Displays die Zeichen prüft. Dann nimmste eins das nie kommt (z.b. eines der symbole) Kommt das Schreibt dein Programm bzw der mega selbstständig die Zeile mit Freizeichen voll.
      Ist das ne idee?

      Tobias
      Hallo Tobias... ja... ein ZX81 spielt ein MIDI File ab und der dazugehörige Text soll auf dem extern angeschlossenen Display ausgegeben werden. Soweit richtig.
      Das mit der Routine die Du meinst habe ich noch nicht verstanden...
    • Hier mal das was bisher passiert... ist nicht von mir aber ich gehöre zur ZX Gemeinde und wir basteln da gerade dran...

      youtu.be/nQHWS30HsvM

      nun sollen die Texte aber fliessend und nicht so abgehakt kommen und vor allem die Zeilen füllen. Das funktioniert schon, nur das löschen (der zur Zeit in Bearbeitung befindlichen Funktionalität) der Zeilen dauert einfach zu lange
    • tokabln wrote:

      nun sollen die Texte aber fliessend und nicht so abgehakt kommen und vor allem die Zeilen füllen. Das funktioniert schon, nur das löschen (der zur Zeit in Bearbeitung befindlichen Funktionalität) der Zeilen dauert einfach zu lange
      also an der Geschwindigkeit liegts nicht.
      Warum löschst du nicht einfach die Zeile vorher, wenn die aktuelle Zeile fertig geschrieben wurde. Nach dem Text-schreiben hast du doch Zeit genug.