SD-Card für 1.8 Spi ST7735R

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • SD-Card für 1.8 Spi ST7735R

      Hallo in die Runde!
      Ich habe das Forum rauf und runter abgesucht, aber keine passende Antwort gefunden. Mein Problem: Ich habe mir ein SPI 1,8Zoll 128x160 Px Display zugelegt und möchte dafür auf dem Mega2560-Board das Programm 1.8 Spi ST7735R von H.Kipnik verwenden. Dort gibt es die Option, den SD-Anschluss zu nutzen. Im Programm-Ordner befindet sich der Ordner "Bilder SD". Dort befinden sich etliche bin.Dateien. Das hat mich irritiert. Irgendwo habe ich gelesen, dass dafür bmp.Dateien nötig wären. Bilder könnte ich ja einfach mit Photoshop von Tiff ins Bitmap-Format konvertieren. Bevor ich etwas beim ersten Anschluss des Displays falsch mache, hätte ich gerne gewusst, was für Dateien in die Card gehören. Hat jemand damit Erfahrungen? Wie ist generell die Vorgehensweise für diese Option bei 1.8 Spi ST7735R?
      Mit freundlichen Grüßen
      Bert
    • Bert wrote:

      Irgendwo habe ich gelesen, dass dafür bmp.Dateien nötig wären.
      Bei normalen Grafik-LCDs sind es auch nur "normale" BMP-Dateien die aber in .bgf-Dateien umgewandelt werden müssen.
      Mit der SD-Karte bei den Displays kenne ich mich nicht aus aber ich denke das Bilder auch in ein anderes Format gewandelt werden müssen damit man sie anzeigen lassen kann.
      In dem Fall eben *.bin.
      Eine Lösung habe ich nicht, aber mir gefällt Ihr Problem.
    • Wie konvertiere ich zu bin.Dateien?

      Hallo Experten!
      Mit dem Arduino-Programm kann ich bmp.Dateien mit dem 1,8-Zoll-Display darstellen, mit 1.8 Spi ST7735R von H.Kipnik nicht. Die .bin.Dateien werden überzeugend auf den Schirm gebracht, schöne Sache - aber bmp.Dateien nicht. Nun habe ich nicht vor, das dritte Mal eine Plattform zu wechseln, würde schon gern bei Bascom bleiben. Deshalb bitte ich um eine Lösung: Wie kann ich tiff.- oder bmp.Dateien oder ähnliche ins bin.Format konvertieren?
      Würde mich über eine Antwort freuen.
      Mit freundlichen Grüßen
      Bert
    • hkipnik wrote:

      das Programm kann hier kostenlos runtergeladen werden.buydisplay.com/default/image2lcd
      Danke für den Tipp. Das Programm sieht gut aus. Ich habe versucht, ein Farbbild(JPG) ins Binäre zu konvertieren. Ich wählte die Option monochrome und zum zweiten 4 Color. In beiden Fällen bot das Programm beim Einstellen akzeptable Vorschaubilder, beim Übertragen zeigte das Display aber nur unzählige Farbbalken an. Die Weite und Höhe wurde mit 160x128 ausgewählt. Aufgefallen ist mir, dass meine bin.Dateien einmal 4 und dann 7 KB groß sind. Deine Datei 160.bin hat dagegen 40 KB. Offensichtlich mach ich etwas falsch. Es gibt im Programm noch etliche weitere Einstelloptionen. Kann ich Deine Zeit noch einmal beanspruchen, indem Du mir in etwa die korrekten Einstellungen nennst?
      MfG Bert
    • Schön wäre auch BMP

      Danke,werde ich probieren. Übrigens, bmp.Dateien nimmt Dein Bascom-Programm bisher auch verzerrt, aber deutlicher als meine bisherigen bin.Dateien. Dort war gar nichts zu erkennen. Schön wäre es, wenn Dein Programm grundsätzlich mit bmp.Dateien umgehen könnte, wie z.B unter Arduino. Mit Photoshop Tiff-->BMP 160x128, ganz einfach. Aber das wäre für Dich sicherlich zu aufwendig.
      MfG Bert
    • Immer noch erfolglos

      Hallo Mister Display!
      Danke noch einmal für die umfangreiche Anleitung. Ich bin nach Deiner Vorschrift verfahren. Das Display zeigte zwar einen verschwommenen Teil des Fotos, den Rest bildeten bunte Streifen. Allerdings hatte das Foto keine quadratischen Abmessungen wie das Porträt in Deiner Anleitung. Morgen werden ich es mit einem solchen versuchen. Ich habe keines von den gezeigten Displays. Meines stammt von Delivery, ist aber als 1.8 TFT SPI 128x160 mit ST7735-Treiber ausgewiesen. Dein Bild 160.bin und Deine anderen Dateien werden tadellos wiedergegeben. Ich habe Deine prog-s2-isp heruntergeladen, sie zeigt sich mir als Setup-Informationen (.inf). Ich weiß nicht recht, was ich damit anfangen soll. Wäre schön, wenn ich Dich weiter "bei der Stange halten" könnte.
      Mit freundlichen Grüßen
      Bert
    • Tolle Sache

      Hallo Mister Display,
      Deine Anleitung war diesmal sehr übersichtlich. Danke. Ich habe mit Deinen jpg.Bildern experimentiert und festgestellt, dass die Maße von Image und späterer bin.Datei sehr genau aufeinander abgestimmt sein müssen. Kopfzerbrechen bereitete mir z.B. das schöne Mädchen h10.Ich musste das Bild erst um 90 Grad drehen und mit 160x128 konvertieren. Mit den angegebenen 128x160 ergab es nur Bildrauschen, mit 128x128 erschien ein Teilbild. Nach den Drehen allerdings und mit Call Lcd_pic(0 , 0 , 160 , 128 , "h10.bin") erstrahlte das Mädchen in voller Schönheit. Als nächstes fummele ich meine eigenen Bilder zurecht. Eine tolle Sache das Display und Dein Programm! Spielt eigentlich die Auflösung des jpg.Bildes beim Konvertieren eine Rolle? Ich meine nach oben hin? Deine Bilder waren so um die 40 KB groß.
      Mit freundlichen Grüßen
      Bert