SUSI, ein großer Baukasten

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • SUSI, ein großer Baukasten

      Die Idee, das Projekt SUSI zu nennen, stammt von MAK3. (Six Universal Software Interface)

      Seit geraumer Zeit des Bastelns mit diversen WIZNET Produkten und verschiedenen Displays hatte ich das Gefühl, dass man zwar auf vorhandene Routinen zurückgreifen kann, aber doch immer irgendwie von vorne anfängt.

      Daher kam mir die Idee, dass so umzusetzen, dass alles wiederverwendbar und "kompatibel" und vor allem Hardware unabhängig ist.

      Gerade bei den Netzwerkbausteinen von Wiznet verwendete ich immer die gleichen Routinen, aber eben andere Hardware.
      Meine Idee war nun, ein "HAL" (Hardware Abstraction Layer) einzuführen, um auf Funktionen zurückzugreifen, welche von der jeweiligen Hardware unabhängig sein sollen.
      Dafür habe ich Festlegungen getroffen, welche Funktionen "Public" verfügbar sind für die jeweilige Geräteklasse. Unterstützt ein Gerät diese Funktion nicht, so muss der Treiber diese Funktion als Dummyfunktion dennoch bereitstellen!

      Man muss also definitiv nicht mehr in der Hardware des Gerätes "rumwühlen", sondern ruft feststehende Routinen auf, welche die Funktion erledigen.

      Derzeit habe ich zwei Basisfiles erstellt (für WIZ200 und Alvidi XMEGA Board), welche beide auf den Klassen und Treibern kompilierbar sind! und zwar mit Einbindung von Webserver mit allen Protokollen, Laden der Daten von SRAM, SD-Card oder USB-Master (im Moment HDD mit 20GB), verschiedenen Displays, MP3 Wiedergabe und v.a.m.

      SUSI in Funktion als Webradio


      Es ist ein recht großes Projekt und es gibt sehr viel Code zu entdecken.

      image8143_k_554.jpg

      Beitrag im englischen Teil bei MCS: mcselec.com/index2.php?option=…ic&t=10506&highlight=susi

      Download SUSI V5.1
      Code first, think later - Natural programmer :D