Eigene Sonderzeichen auf Text-LCDs

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Über den Befehl Deflcdchar können auch bei Text-LCDs bis zu acht eigene Sonderzeichen
    definiert und verwendet werden.

    Tipp: Diese sind auch als einfache Icons oder für rudimentäre Grafiksymbole verwendbar.
    Um ein Sonderzeichen zu definieren gibt es in Bascom bereits unter dem Menü Werkzeuge→ LCD Designer einen kleinen Editor.
    Nach dem anklicken der gewünschten Pixel wird durch den Button OK eine Zeile mit dem vor ausgefüllten Befehl Deflcdchar in den Code eingefügt. Dann muss nur noch der Platzhalter [x] durch die gewünschte Nummer des Sonderzeichens (von 0 bis 7) ersetzt werden:

    Deflcdchar [x] , 8 , 20 , 8 , 3 , 4 , 4 , 3 , 32 ' replace [x] with number (0-7)

    Wichtig: Bevor das selbst definierte Zeichen verwendet werden kann, muss der CLS-Befehl nach dem Deflcdchar ausgeführt werden.
    Erst hiernach kann das Sonderzeichen über den Befehl Lcd Chr(x) verwendet werden (auch hier das x durch die Nummer des Sonderzeichens ersetzen).

    581 mal gelesen

Kommentare 3

  • ceperiga -

    Hallo Peter, nichts für ungut, ich schätze Deine Aktivität. Diese LCD- Geschichte hab ich aber noch da. Hab von meinen Beiträgen einiges retten können. Lass Dich von mir nicht ausbremsen. Ich finde es gut, dass Du unterstützt.

  • ceperiga -

    Müssen wir mal sehen, ob wir das freischalten. Den Beitrag zum Text- LCD hab ich ja noch aus dem alten Wiki. Dieser beinhaltet dieses Bruchstück ja wesentlich komplexer

    • Peter_Kn -

      Wenn du das alte Wiki noch hast (das war mir nicht bekannt) sehe ich das auch so. Ich hatte versucht, meine Einträge aus den hier noch vorhandenen Bruchstücken zu rekonstruieren.