Explodierende Zeichen auf einer Matrixanzeige

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hätte jemand noch eine Idee, wie man das ganze komprimieren könnte? Wenn ich für jeden der 5x7 pixel, die für die Darstellung einer Ziffer verwenden werden können, eine 'Flugbahn' hinterlege, dann bräuchte ich im ungünstigsten Fall 35x 22x19 words. Also deutlich mehr, als wenn ich für jede der 10 Ziffern eine individuelle Explosion anlege (10x 22x19 words). Besser würde es, wenn mann bedenkt, dass ein pixel beim Wegfliegen nicht jede Position der 19x16 möglichen einnimmt, sondern nur innerhalb von 7x16 pixel fliegt. Nur, wie lege ich das ab, dann müsste noch eine Positionsinformation hinterlegt werden. Man könnte auch die relative Bewegung abspeichern, also wo befindet sich der pixel nach einer gewissen Zeit nach der Explosion relativ zum Anfangspunkt. Dann bräuchte man 2 bytes pro pixel und Zeitpunkt. Bei 35 pixel und 22 Einzelbilder der Explosion 35x22x2 byte, wird schon besser.
      Oder geht's noch besser?
      Raum für Notizen

      -----------------------------------------------------------------------------------------------------

      -----------------------------------------------------------------------------------------------------
    • @tschoeatsch
      Ich will ja nicht auf meine Implosionstheorie herumreiten, aber bei einigen Einschränkungen
      lässt sich dein Datenacker doch etwas minimieren.
      Wenn du damit leben könntest, das eine Explosion nur in einem Bild (8 x 16 Pixel ) stattfindet,
      und nicht unbedingt jede Explosion ein Unikat ist, hätte ich etwas zum nachdenken.
      Ausgehend davon, du hast zwei 8*8 Matrixen übereinander gepappt, die dann ein Bild ergeben.
      Dann brauchst du 8 Words , um ein Bild zu "zeichnen". Weiter gehen wir mal davon aus, du malst 5 Bilder
      für eine Implosion. Ergibt 40 Words. bei zehn Ziffern also 400 Words. Über einen Index lassen sich so
      alle 4 Stellen anzeigen.
      Wenn ich davon ausgehe, das die implodierte Ziffer im Bildmittelpunkt zu stehen kommt, ergibt das
      eine maximale Bildfolge von (8 + 16) . Das sind 24 Bilder * 8 Words = 192 Words pro Explosion.
      Das kannst du auf alle Stellen anwenden. Bei 600 Words ist also Ende der Fahnenstange.
      das wären dann etwas über 1kB an Daten.
      Wenn ich mich nicht wieder verrechnet habe ?(
      Nur so 'ne Idee.

      Detlef
      Leichtsinn ist kein Mut, Vorsicht keine Feigheit.
    • 5 Bilder pro Explosion, hm, find ich bisschen wenig. Ich rechne: meine maximale Höhe sind 16 pixel. Die Ziffer hat die 4. Zeile von unten als Grundlinie und ist selber 7 Zeilen hoch. Die obersten pixel sind dann in Zeile 10. Fliegt jetzt ein pixel von der obersten Zeile hoch, bis zum oberen Rand, sind das 6 Stufen und jetzt muss er wieder runter fallen, sind 15 Stufen. Wenn die Bewegung fließend, ohne Sprünge, erscheinen soll, sind das 21 Bilder. Und wenn jetzt ein äußerer pixel der Ziffer bis zu 7 pixel weit zur Seite fliegen kann, wird das auch stimmiger aussehen. Das ergibt dann eine 'Bildgröße' von 19x16 pixel.
      Wenn ich jetzt deinen Vorschlag, wie ich ihn aufgefasst habe rechne:
      Ziffer 5x7 pixel, um die zu implodieren braucht es 3 Bilder, dann bin ich bei einem pixel in der Mitte. 3x5 words x 10 Ziffern=150 words (hier könnte man zur Not auch mit bytes arbeiten). Jetzt die Explosion, 19x21words=399 words. 549 words in Summe. Die Explosion könnte man durch spiegeln 1x variieren, aber das wäre dann auch schon alles.
      Wenn ich die Explosion aus Flugbahnen der einzelnen pixel zusammen setze, dann sind zwar ähnliche Ziffern, wie 3 und 8, auch ähnlich beim Explodieren, aber doch bisschen unterschiedlich.
      Raum für Notizen

      -----------------------------------------------------------------------------------------------------

      -----------------------------------------------------------------------------------------------------
    • tschoeatsch schrieb:

      5 Bilder pro Explosion, hm, find ich bisschen wenig.
      noch mal nachgeschaut

      Dekaman schrieb:

      du malst 5 Bilder
      für eine Implosion.
      Ich habe geschrieben

      Dekaman schrieb:

      Bei 600 Words ist also Ende der Fahnenstange.
      Das ist aber gar nicht soweit von dir

      tschoeatsch schrieb:

      549 words in Summe
      entfernt, wenn man bedenkt, das ich mehr Bilder für eine Implosion angenommen habe.
      Sollte ja auch kein Bauplan werden, nur eine Schneise im Dedankenwald.

      Detlef

      Leichtsinn ist kein Mut, Vorsicht keine Feigheit.
    • Dekaman schrieb:

      Sollte ja auch kein Bauplan werden
      ja, verstehe ich schon, ich freue mich über Mitdenken und bin ja auch für Anregungen dankbar.
      Aber mehr als 3 Bilder für eine Implosion? Vom äußersten Rad der Ziffer bis zum Mittelpunkt sind es doch maximal 3 pixel-Positionen. Deine Idee ist ja auch ganz gut und momentan am sparsamsten.
      Raum für Notizen

      -----------------------------------------------------------------------------------------------------

      -----------------------------------------------------------------------------------------------------
    • Beim Gassigehen hab' ich noch bisschen sinniert, wie es nach der Explosion weiter geht. Ich hab' ja schon mal erwähnt, dass die neue Ziffer von oben auf den Platz der weggesprengten fällt. Das könnte natürlich auch mal schief gehen und die Ziffer wird gestaucht oder irgendwie anders beschädigt. Das schaut natürlich nicht gut aus, deshalb wird diese defekte Ziffer wieder weggesprengt um Platz für einen neuen Versuch zu machen. Ich hab' ja eine Minute Zeit für solche Sperenzien. Mich reizt es, eine etwas ungewöhnlichere Uhr zu programmieren, die, etwas unüblich, nicht so exakt arbeitet und mal was schief geht. Die Konsequenz ist, ich brauche eine Universalsprengung, die mit beliebigen Grundzeichen/kaputten Ziffern zurecht kommt. Das wäre die Version, die aus Einzelbahnen der 35 möglichen pixeln die Explosion zusammen setzt. Ich werd' mal Versuche in der Richtung machen...
      Raum für Notizen

      -----------------------------------------------------------------------------------------------------

      -----------------------------------------------------------------------------------------------------
    • tschoeatsch schrieb:

      Beim Gassigehen hab' ich noch bisschen sinnier
      Wer nimmt dich denn da an die Leine :D

      tschoeatsch schrieb:

      dass die neue Ziffer von oben auf den Platz der weggesprengten fällt.
      Du könntest aber auch , wie Phönix aus der Asche, die neue Ziffer auch von unten nach oben entstehen lassen.
      Das würde auch ohne "Unfall " gehen.

      tschoeatsch schrieb:

      Ich hab' ja eine Minute Zeit für solche Sperenzien
      Ja, aber ein wenig sollte die "neue" Ziffer auch "stehen".

      Ich mach für heute Feierabend. trinkende-smileys-211
      schönen Abend noch. Und sei nicht so aufgeregt a_170_58e0202d
      Detlef
      Leichtsinn ist kein Mut, Vorsicht keine Feigheit.
    • Bresenham ist hier im Forum beschrieben, aber meine Flugbahnen sind ja mehr oder weniger krumme Kurven auf kleinsten Raum. Da hilft mir der Bresenham nix. Danke für's mitdenken.
      Raum für Notizen

      -----------------------------------------------------------------------------------------------------

      -----------------------------------------------------------------------------------------------------
    • Bitteschön. ok. Kurz und gebogen..... wie wäre es dann mit einer umgekehrten Parabel?! musst nur die Startpunkte wissen und der Rest wird berechnet. vielleicht geht das dann mit gerundeten sinus cosinus und tangens. Dann hättest du wieder verschieden Explosionen. machst rnd(2) und dann kannst du ja je nach Zahl die sinus cosinus oder tangens nutzen.
      Gruß
      Counter
    • Hm, das Berechnen ginge schon, aber ich fürchte, es wird länger dauern, als einen Punkt aus eine Tabelle zu holen. Bei dem Beispielfilmchen wird alle 50msec ein neues Bildchen der Explosion angezeigt. Finde ich jetzt nicht übertrieben schnell. Wenn ich jetzt meine 'universelle Explosion' haben will, muss ich für jeden möglichen Punkt der 5x7 Matrix einen Punkt aus einer Tabelle holen, wenn dieser für die Darstellung des Zeichens gesetzt ist. Ich hab' also 35 Entscheidungen zu treffen - kein Punkt gesetzt, bzw - Punkt gesetzt, in die Tabelle schauen um zu wissen, wo muss ich den jetzt hinmalen. Wenn ich da jedesmal Würfle und dann eine trigonomische Formel berechne, dann, befürchte ich, schaffe ich das nicht in 50msec. Allerdings, das ist der Nachteil, hab' ich mit der Tabellen-Version keine zufällige Variante. Wobei sich innerhalb einen 7x16 Rasters eine Parabel oder sinus wenig unterscheiden.
      Raum für Notizen

      -----------------------------------------------------------------------------------------------------

      -----------------------------------------------------------------------------------------------------
    • @tschoeatsch
      Ich denke, das Tabelle lesen geht schneller als das temporäre Berechnen der Punkte.
      Dein M32 hat bestimmt noch einiges an Speicher frei, um 4 oder 5 verschiedene
      Explosiondbilder zu speichern. Welche Explosion ausgelöst werden soll, kannst du ja würfeln.
      Das würde allerdings voraussetzen, das die Ziffer zuvor "verschwunden" ist, bzw. sich zu einem
      "Punkt" zusammengezogen hat.
      Wie komme ich auf 5 Bilder bei der Implosion?
      1. Bild , Zeile 1 und Zeile 7 weg = 5x5
      2. Bild , Spalte 1 und Spalte 5 weg = 5x3
      3. Bild , Zeile 2 und Zeile 6 weg = 3x3
      4. Bild , Spalte 2 und Spate 4 weg = 3x1
      5, Bild , Zeile 3 und Zeile 5 weg = 1x1
      Es geht natürlich auch mit weniger Bildern.

      Detlef
      Leichtsinn ist kein Mut, Vorsicht keine Feigheit.
    • Du willst also eine Nuclearexplosion. Erst alles zu einer überkritischen Masse zusammendrücken und dann zuschauen, wie's platzt. Ok, ich probier's mal aus...
      Raum für Notizen

      -----------------------------------------------------------------------------------------------------

      -----------------------------------------------------------------------------------------------------
    • Wenn ich das geahnt hätte, dass du, @Dekaman, schon Erfahrungen von früher her hast, dann hätte ich vielleicht auch früher auf dich gehört.
      Als einen schwachen Abklatsch von deinem Frühwerk hab' ich jetzt das probiert. Die Implosion fehlt zwar, ist aber gar nicht so auffällig.

      eventuell wäre es bei Leuchtspurfunken voluminöser. Leider sind unterschiedliche Helligkeiten nicht möglich.
      Raum für Notizen

      -----------------------------------------------------------------------------------------------------

      -----------------------------------------------------------------------------------------------------