Supergroße Fonts auf Display 128x160 (ST7735R) darstellen

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Amatronik wrote:

      aber irgendwie soll ja alles in den MC passen
      Ich hab mal Versuchsweise Deinen 65x72 komprimiert (wie bgf) .
      Ein - bräuchte dann noch 20 Byte (anstelle 585).
      Eine 2 jedoch schon 159, aber immer noch weniger als ein drittel.
      Egal wovon gelesen werden muß, es verlangsamt das ganze stark. Es ist immer besser ihn im Flash zu haben. Sicher kann ein font auf die benötigten Zeichen geschrumpft werden, jedoch braucht das dann eine Tabelle und vor allem (Murphys Law) wird ein Text geändert fehlt natürlich ein nötiger Buchstabe :cursing:
      Ähnlich wenn man ihn mit 0 beginnen läßt: später braucht man ein Minus oder % ;(
      Das einzige was noch keine "Spätfolgen" hatte ist ein Euro Zeichen anstelle der {

      PS einige Fonts sind nicht voll. Ich habe einen 6x8 anstelle eines 8x8 in einem Tiny, Exact die selben Zeichen mit 25 % weniger Flash.
    • Anwendungsbeispiel


      bascomforum.de/index.php?attac…877d3d855027d39f097a92896


      Leider sind mir meine Module ausgegangen, um eine weitere Parallelschaltung zu testen. :(

      Mit einer kleinen Anpassung des ST7735-Treibers beim Reset- und CS-Signal können mehrere
      Module an einem AVR betrieben werden.
      Um die DCF-Digitaluhr zu komplettieren, muss zunächst der eingesetzte ATmega32 gegen eine
      Version mit einem größeren Programmspeicher ausgetauscht werden.

      Vielleicht gibt es Interessenten an ähnlichen Projekten. Gerne gebe ich Hinweise zur Software
      oder den Platinen für Steuerung und den Grafikmodulen.
      Die Zusatzplatinen für die Grafikmodule sind bei mir erforderlich, da ich mit einem 5V-Pegel
      arbeite. Umgewandelt wird dieser Pegel mit einem Levelshifter TXS0108 in SMD-Technik.
      Sie beinhaltet weiterhin einen Decoder für die Modulauswahl.

      Außerdem ist geplant, den bei diesem Modulen vorhandenen SDCard-Steckplatz einzubinden.


      GM_PCB.jpg