DCF77

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Hallo,
      wollte jetzt mal die Uhr aus Stefans Buch testen,
      leider funktioniert sie nicht.
      Deshalb ein paar Fragen,
      ich habe nichts zur möglichen Quarzfrequenz gefunden, die Funktion DCF77 scheint da tolerant zu sein,
      ich habe einen 16MHz-Quarz dran, (in der Vorlage sind 8Mhz) aber es gibt auch Beispiele mit anderen Frequenzen
      Die Kontroll-LED leuchtet permanent,
      Das Signal vom DCF-Modul an B1 liegt an (mit Oszi getestet)
      wo kann ich suchen?

      Danke Gruß Hans

      PS: ist mein 1ter Versuch mit DCF77


      Nachtrag: das Display zeigt nichts an,
      Atmega8
      Gruß
      Hans

      The post was edited 2 times, last by Hans_L ().

    • die Vermutung hatte ich auch, aber in der ConfigDCF gibt es keine Möglichkeit, da etwas anzupassen, und wie gesagt, ich habe andere Programmbeispiele mit anderen Quarzfrequenzen gefunden,
      Mittlerweile habe ich etwas rumprobiert, die Sectic wird nicht angesprungen.
      Gruß
      Hans
    • Hast Du die Fuses für angeschlossenen Quarz eingestellt?
      Was hast Du bei $CRISTAL?
      Mach einmal vor der Do-Loop testweise einen Sekundentest (=Led im Sekundentakt blinken lassen.)
      Wenn - wie Du schreibst - das LC-Display „nichts“ anzeigt, solltest Du das nach erfolgreichem Led-Sekundentest erst einmal lösen; ich lasse mir gerne vor dem eigentlichen Programm eine Art Begrüßungstext anzeigen.

      P.S.: „rumprobieren“ klingt nicht nach gezielter Fehlersuche… Fuses? Crystal? Sekundentest? LCD? Ggf. LED AN DCF77-Modul? (Oszi falls vorhanden) Kontroll-LED aus Programm? Evtl. DCF-Status-Bits? Störquellen weit genug weg? Ist Dir klar, dass Du etwas Geduld haben musst, bis die Zeit eingelesen sein kann?
    • Fuses steht auf ext crystal high frequenz
      $crystal steht auf 16 000 000 (und so einer steckt auch drin)
      Testausgaben auf das Display habe ich gemacht, daher weiß ich ja, dass er nicht in die Sectic springt, da dieser Text nicht angezeigt wird
      Am DCF-Modul habe ich ein Oszi, es zeigt die Impulse im Sekundenabstand (unterschiedliche Breite) ob die plausibel sind, kann ich nicht bewerten.
      Die Kontroll-LED aus dem Programm leuchtet permanent
      direkt ans DCF-Modul kann ich keine LED anschließen, habe keine LowCurrent zur Hand
      die Variable "Neue_Sekunde" bleibt konstant auf 0
      wenn ich die Impulse auf dem Oszi richtig zähle, fehlt auch ein Sekundenimpuls, so wäre es ja richtig

      so sieht das Signal aus, welches an PortB.1 ansteht,
      SCR09.PNG
      Gruß
      Hans
    • Ja, bis auf das Display, aber das funktioniert, wie mir die verschiedenen Kontrollmeldungen, welche im Programm eingebaut habe, zeigen.
      Noch eine kleine Änderung war nötig, im Buch steht bei Separator ".", jetzt musste ich "dot" nehmen
      Gruß
      Hans
    • Habe jetzt einen anderen Atmaga8 genommen, und siehe da, es funktioniert!

      Läuft jetzt so lala, aber etwas instabil, dauert manchmal auch sehr lange, bis er Zeit und Datum hat. Nach etwas Stöbern gefunden, dass man dem DCF-Modul noch einen zusätzlichen Pullup verpassen soll.
      Da ich aber nicht weiß, wie groß der intrene Pullup ist, habe ich jetzt keine Ahnung auf welchen Wert ich nun den Gesamtwiderstand verringert habe.
      Mit 5,6k extern läuft es jetzt relativ stabil.
      Gruß
      Hans
    • Verwende zur Zeit ein Conrad-Modul (641138) das gibt es ja nicht mehr, war noch "Altbestand" in der Kiste.
      Mal sehen, welches ich mir jetzt besorge, die von Pollin und Reichel sollen ja auch nicht ohne Macken sein.
      Verfust war er nicht , ich habe ein kurzes Testprogramm geschrieben um die Ursache herauszubekommen, der Eingang b.1 ist tot, vielleicht habe ich ihn versehentlich gekillt, die Ausgänge fürs Display funktionieren noch, die Textanzeigen kamen ja raus, aber egal, er ist jetzt in der runden Ablage.
      Gruß
      Hans