Atmega8 mit kaputtem Flashspeicher???

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Atmega8 mit kaputtem Flashspeicher???

      a_475_f10f3094
      Hallo alle zusammen.
      Ich habe 2 Atmega 8, beide auf interner Oszillator 1 MHz und SPIEN enable.
      (Defaulteinstellung der Fuse-Bits)
      Beide lassen sich an meinem China Brenner (TL 866) lesen und schreiben.
      Mit meinem Diamex-AVR Brenner (SPI) lässt sich nur Einer lesen und schreiben.
      Egal ob mit Bascom oder Atmel Studio 4.
      Der der nicht geht wird im Atmel Studio erkannt, aber beim Programmieren kommt die Meldung:
      Flash Programming Failure....
      Kann es sein, das der Flash defekt ist, wie gesagt mit dem China Teil geht alles...
      Aber der ist ja auch ein Parallel-Brenner....
      Freue mich auf Eure Antworten.
      Sage schon mal vielen Dank.
      Gruss Olaf.
    • Pluto25 wrote:

      Oder zu hoher Takt? Maximal 1/4 = 250 kHz , besser weniger.
      Richtig.
      Der Takt des AVRs leitet sich aus dem internen Oszillator ab, der nicht wirklich genau ist.
      Die Frequenz steigt mit der Spannung und sinkt mit der Temperatur.
      Zwischen 3 und 5 V etwa 10% und pro 10° etwa 0,1 MHz.
      Dazu kann das Kalibrierbyte OSCCAL auch etwas "verstellt" sein.

      Vermutlich brennt der Diamex mit einer etwas höheren Frequenz und der eine (schlechte) AVR ist etwas niedriger.


      djmsc wrote:

      Der Flash lässt sich nur rund 10.000 mal beschreiben.
      Also wenn ich jeden Tag 5 Stunden programmiere und dabei alle 5 Minuten ein neues Programm brenne, dann muss ich das jeden Tag ein knapp halbes Jahr lang machen ;)
    • a_475_f10f3094

      So Leute, der Spuk ist vorbei!
      Der "kaputte" Atmega8 geht wieder. Habe ihn heute am myAVR MK 2 betrieben, da wurde er erkannt.
      Ich muss dazu sagen, dass ich das ganze gestern an meinem 2.Laptop getestet habe.(Win 7 32 Bit)
      Bin jetzt wieder an meinem eigentlichen Rechner (Win 10 64 Bit) und kann wieder mit Bascom und Diamex AVR brennen.
      An den verschiedenen Rechnern, kanns ja nicht gelegen haben. Der andere ging ja.
      Mit AVR Studio gehts jetzt auch.
      Fragt mich bitte nicht was das gewesen ist... a_27_b277ca12
      Trotzdem vielen Dank für die raschen Antworten.
      Falls jemand jetzt noch ne Idee hat???
      Gruss Olaf
    • a_475_f10f3094
      Moin liebe Gemeinde.
      Bin jetzt etwas schlauer,was meine "kaputten" Atmega8 angeht.
      Die sind nämlich garnicht kaputt... sondern DOOF..
      Obwohl jede Programmier-Software die ich habe, mir anzeigt
      dass die Fuses für "Default" (also 1MHz interner Oszillator) eingestellt sind,
      laufen die Dinger mit dieser Config trotzdem nicht.
      Wenn ich die Fuses aber auf ext. Quarz stelle(hab es mit 8 MHz und 16MHz probiert),
      dann laufen sie auch mit $chrystal 8000000 bzw. $chrystal 16000000 in Bascom.
      Scheint so als wenn Ich ihren internen Oszillator in Rente geschickt habe.... a_71_f9c57bbe
      Jemand eine Idee oder schon selbst mal erlebt???
      Gruss Olaf
    • Haupti65 wrote:

      Scheint so als wenn Ich ihren internen Oszillator in Rente geschickt habe....
      Ohne Takt kannst du gar nichts lesen.

      Haupti65 wrote:

      Jemand eine Idee oder schon selbst mal erlebt???
      Wie bereits geschrieben, sind die internen Oszillatoren nicht sonderlich genau.
      Geh einfach mal mit deiner Taktfrequenz beim Programmieradapter runter, kleiner als 1/4 des Taktes des AVRs.