Preiswerte 433Mhz Module

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Preiswerte 433Mhz Module

      New

      Moin Moin,
      ich bin auf der Suche nach einfachem Beispielcode um diese beiden Module miteinander zu verbinden:
      amazon.de/AZDelivery-%E2%AD%90…220031_t1_B00OLI93IC?th=1
      Diese habe ich mit 2 PICAXE zum laufen bekommen, wenn auch mit Tricks. Leider kann ich den Code hier nicht anwenden, bzw ich habe es probiert aber ohne Erfolg.
      Bei den PICAXE habe ich die Möglichkeit, als Bestandteil der Übertragung einen sog. Identifier zu senden, der ebenfalls zum Vergleich im Empfänger hinterlegt werden muss. Auf diese Weise kann ich gezielt einen Empfänger ansprechen. Das wäre natürlich nicht schlecht wenn das unter BASCOM auch ginge. Ich gebe mich aber schon mit weniger zufrieden.
      Im Netz habe ich bisher immer nur Beispielprogramme für RasPi (Funksteckdosen) oder Arduino gefunden, kann den Code aber nicht aus BASCOM übersetzen.

      Vielleicht hat ja jemand ein einfaches Beispiel?
    • New

      Ein Beispiel habe ich nicht, aber diese Dinger übertragen jeden Datenstrom so wie er kommt. Deshalb könntest du mit einer selbstgestalteten Formatierung der Datenpakete bei einer moderaten Datenrate (wenn ich mich nicht täusche, darf sie wegen der Bandbeite nicht höher als 2400Bd sein) Daten übertragen, und jeden Teilnehmer mit seiner eigenen Präamble ansprechen.

      Es gibt auch Schaltbilder über diese Module.
    • Preiswert oder billig

      New

      Die Teile sind für zuverlässigen Betrieb suboptimal. Selbst wenn man die Teile pimpt, dann kommt da weder große Reichweite, Trennschärfe und Empfindlichkeit raus. (siehe Bild)

      ...und diese Teile machen mehr Freude: RXB6, RXB8, RXB12, SYN470R oder SRX 882.

      Was auch geht: Einfach per serieller Schnittstelle senden. Zum Start z.B. 3x „5A“ senden, dann „A5“ - anschließend mit vielleicht 10ms Versatz die Daten hinterher. Auf „A5“ am Empfänger lauschen und die empfangenen Daten mit einem simplen CRC o.ä. prüfen. Das funktioniert auch über 10-15m mit den billigen Teilen (am Sender sind Versorgungsspannungen >5V von Vorteil) - vermüllt aber das 433MHz Band.

      PS: Es gibt Regeln für die max. zulässige Sendezeit, für jeden Frequenzbereich anders. Wenn die Bundesnetzagentur klingelt wird‘s teuer.
      Files
      Aus datenschutzrechtlichen Gründen befindet sich die Kontaktdaten auf der Rückseite dieses Beitrages.
    • New

      Nja, bin auf die Dinger nicht festgelegt. Die lagen halt rum und für den schmalen Schekel mach ich mir keine Kopfschmerzen für einen Neukauf von besseren Modulen. Seh ich das richtig, dass das Sendemodul allerdings trotzdem brauchbar ist und nur der Empfänger schwächelt?
      Was ist das für eine Modifikation am Empfänger? Welchen Wert hat der Kondensator und was genau wurde mit der Spule angestellt?
    • New

      Geändert habe ich am LC-Kreis gar nichts, nur den Komperators. Die Idee hatte dieser BLOG-Schreiber.

      Aber wie gesagt, anstatt eine halbe Stunde die paar Bauteile zu platzieren, um dann statt „totalem Müll“ nur noch „Müll“ zu haben - nee, da mache ich lieber eine Überstunde und bezahle damit einen vernünftigen Empfänger.

      Die 10m schafft man vielleicht nicht, wenn in der Nachbarschaft schon viel 433MHz Gerätschaft die Empfänger verstopft. Aber ich damit wirklich keinerlei Probleme, die gemessene Temperatur über diese Distanzen zu übertragen. Mit 12V am Sender geht es auch draußen über nassem Boden deutlich einfacher.
      Aus datenschutzrechtlichen Gründen befindet sich die Kontaktdaten auf der Rückseite dieses Beitrages.
    • New

      Die Teile kenne ich nicht, sind aber interessant. Als „heiß“ empfinde ich die Sendeleistung. Aber Frequenzhopping und die Absicherung der Übertragung usw. sind schon eine Klasse für sich.

      Telemetrie habe ich immer direkt mit der Fernsteuerungstechnik gehabt, deshalb kenne ich diesen Teil nicht wirklich.
      Aus datenschutzrechtlichen Gründen befindet sich die Kontaktdaten auf der Rückseite dieses Beitrages.
    • New

      Michael wrote:

      17b wrote:

      Welche Funkmodule, ausser den bereits hier erwähnten, würdet ihr denn für 433Mhz empfehlen?
      RFM12Gibt auch Beispielcode hier.

      RFM 12 Kommunikation
      Den hab ich mir angeschaut. Ist bis auf einige wenige Kommentare nicht wirklich dokumentiert und für mich als Programmierlaie daher aus dem Stand nicht nachzuvollziehen.

      Zu den Telemetriemodulen hab ich ein Datenblatt der verbauten Module gefunden:
      rcscomponents.kiev.ua/datasheets/HM-TRP_433.pdf