Mehrere Atmel Controller an einem externen Quarzoszillator

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Mehrere Atmel Controller an einem externen Quarzoszillator

      Hallo,

      ich plane für mein nächstes Projekt einen ATtiny4313 und einen Mega168 an einem externen TTL-Quarzoszillator 18,432 Mhz zu betreiben. Beide Controller kommunizieren über UART miteinander, mit 115200 Baud. Der Oszillator treibt 2TTL oder 10 LS-Gatter, das sollte nicht das Problem sein.
      Ich spare mir dadurch die Quarze, C's und jeweils ein Pin.
      Hat da jemand Erfahrungen?
    • Könnte man so machen. Ich frage mich nach dem Sinn, denn anstatt zwei Prozessoren an einem externen Oszi zu betrieben, um einen Pin mehr zu haben und beide miteinander kommunizieren zu lassen, könnte man einen Atmega2560 nehmen. Der hat Pins genug und sogar mehrere Uarts zum miteinander kommunizieren.

      Michael sagte bereits wie es zu kontaktieren wäre. Nur wie der dann nicht verwendete zweite Oszi-Pin zur freien Verwendung zu bedienen wäre, blieb offen.
      Würde mich interessieren, dich wahrscheinlich auch.