Jetzt aber andersrum, MAX7219 8x8 Matrix 4mal.

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Hallo Pluto25,
      ich habe Deine Tabelle die Du am 24.9. angeboten hast verwendet, um neue Zeichen zu regenerieren.
      Das ergab insgesamt 7x3 = 21 Byte.
      Mit dieser Tabelle bin ich dann in mein Programm und es hat funktioniert.
      Aber Du hast zu der "großen" Tabelle am 25.9. eine auf 5x3 = 15 Byte reduzierte Tabelle gebracht und die macht dasselbe.
      Nun meine Frage wie kann ich aus der "großen" Tabelle die kleine Tabelle machen.
      Danke
    • Lothringen wrote:

      aus der "großen" Tabelle die kleine Tabelle
      Das macht evt Sinn wenn in der großen Version schon ein ganzer Zeichensatz vorhanden ist. z.B ein font der 7x 10 Zeichen hat und je ein Zeichen darstellt. Wobei die Matrix auch mit 7 anstelle 5 Sätzen klarkommt was die Umrechnug nicht zwingend nötig macht. In der Kleinen läßt sich einfacher ein Font reinbringen der Zwei Zeichen nebeneinenader darstellt. Oder eigene Zeichen mit einer Exel-Tabelle erstellen die dann völlig beliebig aussehen können.10x7-Matrix.zip
      Die große Tabelle kommt von Djmsc, der soweit ich das verstanden habe das ganze schon vor einer Weile funktionsfähig hatte?
      Sicher ist es auch möglich die große zur kleinen zu konvertieren aber vielleicht sagst Du mal was es werden soll um nützlichere Tips geben zu können. Weil letzlich entscheidet der Verwendungszweck die Programmgestaltung.
    • Hallo Pluto25,
      also ich habe 2 Stck dieser Matrixen, wo jede 2 Zeichen darstellen kann. Also 4 Zeichen insgesamt.
      Vielleicht läßt sich am Ende damit eine Laufschrift erstellen.
      Aber ich wäre schon zufrieden,wenn ich alle ASC-Zeichen in einer Datentabelle hätte und dann im Programm insgesamt 4 verschiedene dieser Zeichen aufrufen kann und diese verschiedenen Zeichen auf den 4 Matrixen zeigen kann.
      Die Matrixen sind so geschaltet, daß der SEROUT der ersten Matrix zum SERIN der zweiten Matrix geht. Alle anderen Anschlüsse sind bei beiden parallel. Wobei ich nicht weis, ob diese Parallel-Schaltung auch für den Takt gilt.
    • Lothringen wrote:

      Also 4 Zeichen insgesamt
      Dann müssen 5 Satz a 6 Byte gesendet werden. 5Bit Spaltenadresse + 7 Bit erstes Zeichen + 7 Bit Zweites zeichen + 2*5 Bit zweite und dritte Spaltenadresse + 2* 7 Bit 3. und 4. Zeichen + 5 bit 4.Spaltenadresse.
      z.B.
      0111 1011,1111 1111,1110 1111,0111 1111,1111 1111,1100 1111 für die erste Zeile von ABCD

      Der Takt muß für alle gleich sein damit alle Bits an richtiger Stelle auskommen. Versuchsweise geht es auch mit einer angeschlossenen Doppelmatrix. Sie zeigt dann die letzen beiden Stellen.

      Lothringen wrote:

      alle ASC-Zeichen in einer Datentabelle
      im Anhag eine (häßliche) Fontdatei die bis R reicht. Sie kann mit dem Fonteditor von Bascom oder
      Peer Gehrmann (Lexikon) aufgehübscht/erweitert werden.
      Files
      • 7Seg5x8.zip

        (430 Byte, downloaded 4 times, last: )
    • Lothringen wrote:

      eine Laufschrift erstellen.
      Wie bei einem Lcd ? 40 Zeichen im Speicher von denen 16(20) angezeigt werden. Deren Postion Zeichenweise schiebbar ist. Oder lieber Spaltenweise schiebbar? Mit vieviel Vorgabe (Minimum ein Zeichen mehr als angezeigt werden.
      Ich hab Dein Programm ein wenig auf 4 Anzeigen umgemodelt und Spi eingebaut. Hier habe ich kein passendes
      Modul. Vielleicht testest Du es?
      Files
      • loth_10.bas

        (2.85 kB, downloaded 4 times, last: )
    • djmsc wrote:

      aber SPI braucht es nicht
      Warum keine vorhandenen Ressourcen nutzen? Weniger Schreibarbeit, schneller und weniger Arbeit für die Cpu.
      Das Baud wird fast immer genutzt. So kann an beliebiger Stelle ein Print irgendwas stehen was beim Testläufen sehr nützlich sein kann. Wird es im fertigen Programm nicht gebraucht wird kann es immer noch raus.
    • Hallo,
      werde Eure Downloads mal anschauen und testen.
      Für die Laufschrift stehen mir im Moment nur 2 Doppelmatrixen zur Verfügung. Diese habe ich entsprechend geschaltet. Alle Anschlüsse parallel, auch der Takt, nur wird beim 2. Modul SERIN mit SEROUT des 1. Moduls verbunden. Habe auch statt den 15 Bytes 2x 15 Bytes eingestellt, wobei die ersten 15 bei mir die Buchstaben A+B die zweiten die Buchstaben C+D hatten. Doch am Schluß hatte ich auf beiden Modulen nur C+D stehen. Wo A+B geblieben sind, keine Ahnung. Soweit mein Testversuch.

      Gruß
    • Pluto25 wrote:

      Da wäre jetzt der Code nett.
      Es wird bestimmt der Code sein den ich mal gepostet habe nur eben um zwei Anzeigen erweitert.

      @Lothringen
      Ich bin schon ein ganzes Stück weiter mit dem Programm.
      Es werden aus einem Text vier Buchstaben rausgezogen und auf den vier Anzeigen ausgegeben.
      Nur im Moment noch spiegelverkehrt. Aber daran arbeite ich noch.
      Wenn die Anzeige dann passt, werde ich mich an einen Scrolltext machen.

      PS: Die Anzeigen sind schon etwas tricky :)
      Eine Lösung habe ich nicht, aber mir gefällt Ihr Problem.