USB Verbindung über ftdichip Treiber geht nicht

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • USB Verbindung über ftdichip Treiber geht nicht

      Hallo
      dies ist nicht gerade ein Bascom Thema, aber ich habe die Hoffnung, dass hier im Forum jemand zumindest einen Tipp hat.

      Unsere Solaranlage hat ein Terminal (SunnyBeam), welches die Daten über einen USB Port an den PC schicken kann.
      Der Hersteller verweigert den Support für Windows 10. Ich hatte das ganze trotzdem zum laufen gebracht über einen Treiber welchen ich
      bei ftdichip.com/Drivers/D2XX.htm geladen habe.
      Vermutlich seit dem letzten Windows Update geht es jedoch nicht mehr.
      Also habe ich wieder die Seite ftdichip.com/Drivers/D2XX.htm besucht und siehe da es gibt eine neue Version (2.12.28)

      Wenn ich diese Version aber auspacke und in ein Verzeichnis koppiere erkennt Windows jedoch keinen Treiber

      Ich habe die vorherige Version auch noch, mit dieser alten Version wird ein Treiber erkannt, aber es kommt eine Fehlermeldung.

      Vom Treiber gibt es auch ein "setup executable". Wenn ich das mit Adminitrator Rechten starte passiert nach dem Warnhinweis dass jetzt die Installtion gestartet wird nichts mehr.

      Nachdem ich nun schon einen ganzen Tag in diversen Foren und Helpguides verbracht habe seit ihr meine letzte Rettung.

      Obwohl ich Windows 10 prinzipiell nicht schlcht finde kotzt mich langsam die Updatepolitik an. Es gibt nach einem Update immer wieder Probleme die man vorher nicht hatte und ein Update verhindern gelingt zumindest mir nicht.
      Gruß Climber
      Files
      • Bild1.JPG

        (42.45 kB, downloaded 19 times, last: )
      • Bild2.JPG

        (39.24 kB, downloaded 16 times, last: )
      Komisch:Dauernd hängt sich mein Rechner auf, meine Wäsche macht das nie
    • Der chip ist in deinem Solarteil drin? Wenn ja, dann sollte man eingentlich davon ausgehen, dass der nicht gefälscht ist und daher vom Treiber nicht blockiert wird.
      Ich würde versuchen, alles, was im Gerätemanager nicht zuortbar ist, zu deinstallieren, sodass beim Verbinden das Teil als neues Gerät behandelt wird. Dann auf den neuen Treiber zeigen.
      Oder sunny beam verweigert den support, weil die einen gefälschten chip untergejubelt bekommen haben und wissen, dass der Treiber blockiert.
      Raum für Notizen

      -----------------------------------------------------------------------------------------------------

      -----------------------------------------------------------------------------------------------------
    • Wenn es denn ein gefälschter Chip ist, wehrt sich FTDI indem es zum einem die durch die Installation des Originaltreibers die weitere Treiberinstallation verhindert und zum anderen sogar soweit geht und den Chip und damit die Hardware wo der Verbaut wurde (vorerst) sogar versuchen unbrauchbar zu machen indem die den USB-Header des Chips löschen (finde ich übrigens höchst fragwürdig).

      Es gibt aber soweit ich mich erinnere einen Treiber den man händisch nachinstallieren kann (und diesen Vorgang bei jedem Windows-Update wiederholen muss weil das Update immer aktualisiert).

      Im Gerätemanager erkennt man das IMHO an einer Fehlernummer nach der man dann mit den Worten FTDI, Fake und der Fehlernummer googeln kann und wohl Abhilfe findet (es gab da mal USB-RS232-TTL-Dongles wo das begann).
    • @Climber hast du noch Garantie auf das Teil, oder darfst du es schon öffnen? Wenn letzteres kannst du ja mal schauen, ob du die seriellen Leitungen findest. Es könnte ja sein, das es da drin einen 'Usb-dongle' gibt, also eine kleine separate Platine.
      (Bei meinem einfachen Internetradio steckt für die wlan-Funktion einfach ein wlan-dongle in einem Usb-port an der Hauptplatine. Vielleicht ist es bei deinem Umrichter ähnlich)
      Raum für Notizen

      -----------------------------------------------------------------------------------------------------

      -----------------------------------------------------------------------------------------------------
    • Hallo,
      erst mal vielen Dank für die Antworten und Mühen.
      Ich habe "Sunny Beam" (Anzeigeeinheit für Solaranlage) auseinandergebaut.
      Eingebaut ist eine einzige, sehr professionell aussehende Platine. Es gibt keine extra Platine für den
      USB Port. Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen dass da ein gefälschter Chip drin sein soll.
      Der Hersteller der Solaranlage ist SMA, also wirklich keine Bastelbude. Obwohl der Support in diesem Fall
      sehr sehr dürftig ist.
      Die Meldung ist ja dass gar kein Trieber gefunden wird. In der älteren Treiber Version die ich noch habe, sind genau die gleichen Dateien und Ordner drin. Nur weniger groß und älter. Die ältere Version wird als Treiber anerkannt, aber eben als Fehlerhaft.

      Ich habe jetzt mal, wie vorgeschlagen einiges mir unbekanntes unter USB-Controller deinstalliert.
      Sobald ich den Sunny Beam in den USB Port einstecke erscheint unter "andere Geräte" Sunny Beam.
      Jetzt habe ich nach meinem Wissen zwei Möglichkeiten.
      Entweder: Die CDM21228_Setup.exe ausführen. Da komme ich genau bis zu dem Bild "Fertigstellen.jpg"
      Es kommt dann keine Fehlermeldung, es passiert einfach nichts.

      Oder :Über die "rechte Maustaste" "Treiber aktualisieren". Dort gebe ich dann das Verzeichnis an, in
      welchem ich Dateien habe.(Mit Unterordner). Es erscheint dann aber die Meldung dass kein
      Treiber gefunden wurde.

      Nachdem ich heute nochmals viele Stunden investiert habe, werde ich morgen noch mal einen kompetenten Arbeitskollegen fragen.Wenn ich dann nicht weiterkomme, wird meine schöne Statistik,
      die ich nun schon 6 Jahre führe abgebrochen. Schade...
      Files
      • Andere Geräte.JPG

        (8.02 kB, downloaded 148 times, last: )
      • Eigenschaften.JPG

        (50.67 kB, downloaded 16 times, last: )
      • Fertigstellen.JPG

        (62.34 kB, downloaded 16 times, last: )
      • Sunny.JPG

        (53.42 kB, downloaded 17 times, last: )
      Komisch:Dauernd hängt sich mein Rechner auf, meine Wäsche macht das nie
    • Und auf der Platine von dem sunnybeam kannst du den chip finden? sind dessen pins zugänglich, dass du einen anderen seriell->Usb Dingens anschließen könntest?
      Raum für Notizen

      -----------------------------------------------------------------------------------------------------

      -----------------------------------------------------------------------------------------------------
    • Kannst Du den USB-Chip auf dem Board identifizieren? Kann ja sein, dass es eine spezielle Variante ist. Die Installationsroutine packt ja definitiv das Archiv aus. Hast Du mal im TEMP-Verzeichnis danach gesucht?

      Wenn Treiber nicht wollen, dann hängt es nicht selten an der Vendor-Kennung (Hardware).
      Aus datenschutzrechtlichen Gründen befindet sich die Kontaktdaten auf der Rückseite dieses Beitrages.
    • Aus meiner Erfahrung heraus: Wenn es ein FTDI Chip wäre (ft232rl), dann bräuchtest du unter win7, win8, win10 niemals einen Treiber extra besorgen und installieren!
      Ich bezweifle, dass das gezeigte Gerät einen FTDI Chip hat.
      Wenn du es offen hast, schau dir die Beschriftung der Chips doch mal an. Da müsste einer drin sein, der FT232rl heißt.
      Code first, think later - Natural programmer :D
    • Also das Teil scheint "etwas" älter zu sein und der Hersteller stellt keine signierten Treiber zur Verfügung.

      Im Handbuch:
      7.1.1 USB-Treiber installierenInstallieren Sie den USB-Treiber, wie in der mitgelieferten Anleitung zur USB-Treiber Installation beschrieben. Die Anleitung steht auch auf SMA.de zum Download zur Verfügung

      im Netz:
      photovoltaikforum.com/thread/8…ostID=1407534#post1407534


      Man kann die Treiber Signatur Kontrolle auch temporär abschalten, dann muss man jedochdie Shift taste drücken und dazu das "Neu Starten" Icon anklicken.
      Dann erscheint beim Hochfahren ein Auswahlmenu. Hier muss man dann den Check der Treibersignaturen abschalten.
      Äußerst umständlich!
      Code first, think later - Natural programmer :D
    • Hallo Climber,
      welcher Version hast du den runtergeladen die 32-bit oder 64-bit?

      Hatte mal einen ähnlichen Fall wo Windows 10 einfach nicht wollte :cursing:
      und wenn ich das dann hatte lief es nach dem Update wieder nicht.
      Meine Vorschlag ist VirtualBox Betriebssystem deiner Wahl installieren.
      Keine Internetverbindung aktivieren wegen Update
      und deinen alten Treiber verwenden
      somit ist alles gut. ^^
      Gruß
      Businski
    • Ich habe mal irgendwo gelesen,
      dass die Chinesen eigene Chips, die dem FTDI-Chip wohl nachempfunden sind, verbaut haben.
      Irgendwie haben die es hinbekommen, dass die originalen Treiber von FTDI mit diesem Chip liefen.
      Der Chinese wollte sich vielleicht die Kosten für die Treiberentwicklung sparen.

      Leider hat der die Rechnung ohne FDTI gemacht. Die haben das Problem erkannt und Treiberupdates
      bereitgestellt. Damit lief der parasitäre Chip nicht mehr mit FTDI-Treiber.

      Muss man wohl nach dem originalen Treiber suchen - sofern es einen gibt.
      Am besten mal im Supportbereich des Geräteherstellers schauen.

      Ein Windows ohne Internetzugang (abgeschirmt von Updates) ist keine gute Lösung. Das funktioniert meist nur vorübergehend zufriedenstellend.
    • Hallo,
      vielen vielen Dank an alle die sich diesem Thema annahmen.
      Die Verbindung klappt wieder, ich muss gestehen wieder einmal saß das Hauptproblem vor dem Bildschirm.
      Ich habe heute im Geschäft kurz ins Bascom Forum gespickelt und den Eintrag von Sixt gesehen.

      im Netz:
      photovoltaikforum.com/thread/8…ostID=1407534#post1407534

      Ich wollte nur schnell kontrollieren ob das nicht das Dokument ist, welches ich ausgedruckt habe und nach welchem ich die Installation machte. Ich sah gleich, dass ist das Dokument und ich sah aber auch zufällig auf Punkt 7 und war mir sogleich sicher dass ich diesen Punkt nicht so wie beschrieben gemacht habe.

      Siehe Bild habe ich immer "Durchsuchen" (roter Pfeil) gewählt und nicht "Aus einer Liste verfügbarer Treiber auswählen". Besonders schlimm: Das ganze habe ich bestimmt 10 mal gemacht. Neben mir das ausgedruckte Blatt mit dem richtigen Text. Auch schlimm: Sowas passiert mir nicht zum ersten mal.
      Ich meine mir bei einem Punkt sicher zu sein und stelle diesen Punkt dann einfach nicht in Frage.
      Also: Six1 Vielen Dank für Deinen Tipp, der mir die Augen geöffnet hat. Der Nachteil an so einem Forum ist halt dass man keine Runde ausgegeben kann. Das würde ich jetzt sonst gerne machen.
      Ich habe mir auf jeden Fall die betreffende Stelle grell markiert. Am PC hängt ein Postit auf dem steht.
      Fehler ? Anleitung ? ganz genau lesen und nicht überlesen! :)
      Vielen Dank an alle a_58_b54cfdb4
      Gruß Climbi
      Files
      • Liste.JPG

        (56.55 kB, downloaded 14 times, last: )
      Komisch:Dauernd hängt sich mein Rechner auf, meine Wäsche macht das nie
    • Ohne das der Threadstarter sein Gerät öffent wissen wir nicht ob ein überhaupt einen solchen Chip drin hat. Was gerne gemacht wurde ist einen solchen chip zu emulieren, d.h. USB direkt aus dem Prozessor. Der lief dann auch mit dem Treiber des Chipherstellers bis die sich wegen der vielen china-kopien dann mal überlegt hatten eine Abfrage in den Treiber einzubauen der prüft ob man eine orginalchip hat. Zertifizierung des Treibers war ja in den Anfangstagen vom Win7 noch nicht wirklich notwendig.
      Das gleiche mit dem V-USB das sehr gerne benutzt wurde (z.b. auch im Fishl Programmierer), da ging dann mit Win7 nicht mehr richtig viel, da der Treiber nicht bei MS zertifiziert war. Zu Anfängen konnte man den Treiber selber in seiner Domäne gegen sich selber signieren/zertifizieren, das ging ab einer bestimmten Windows revision auch nicht mehr. Einzige lösung war beim V-USB "Hersteller" OBDEV einen Zertifizierten V-USB Treiber zu kaufen. Im Verhältnis nicht unbedingt teuer, für einen kleinen Verein oder Bastler aber nicht finanzierbar.
      Mit Win10 wird da der Preis nicht runtergegangen sein da Microsoft dafür dauerhaft nachzertifizieren will sonst ist der Treiber irgendwann wieder unbrauchbar. ...und natürlich macht MS das nicht kostenlos.

      Um solchen Problemen aus dem Weg zu gehen kann ich Virtuelle USB geschichten nicht empfehlen, lieber einen renommierten USB/Seriell chip nehmen, da ist von auszugehen das es lange Treiber geben wird. Solls ganz langfristig sein den chip eventuell auf nen Tocherboard bauen das man zur not billig tauschen kann.

      Tobias

      p.s.
      seh grad während ich noch getippt hat wurde die lösung gefunden,mach nix, vielleicht hilfts ja jemandem noch später weiter