Bitmap Daten von SD Card auslesen

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Hier hast du mal mein Programm vom letzten Schwenktexterversuch. Da siehst du meine SPI Konfiguration und in der Sub 'Anzeige' siehst du das Senden zu den Leds. Ich hab' jetzt nur den Befehl spiout gemessen. Aber die 1,2S bei den Ws2812 waren ja auch nur die Transferzeit zu den Leds.
      Files
      Raum für Notizen

      -----------------------------------------------------------------------------------------------------

      -----------------------------------------------------------------------------------------------------
    • Lob an @tschoeatsch

      Mit den APA102 rückt das Ziel wieder in erreichbare Nähe.
      Ich habe mal nach Datenblatt gerechnet. Pro LED 4 Byte, plus 8 Byte Start und End-Frame) ergibt bei 200 LED's 808 Byte für eine Spalte.

      Bei SPI-Takt = Clock/16 sind das 808µs pro Spalte, ergibt ,1616Sekunden Übertragungsdauer insgesamt. für das ganze Bild.

      Die Abschätzung von @tschoeatsch haut gut hin.

      Man könnte den Takt noch steigern. Also soweit erst mal ein funktionierender Ansatz.

      Die Spalten sollten möglichst per Timer ausgegeben werden, dass die Spaltenabstände gleichmäßig sind. Denn in der Hauptschleife müssen ja noch die Bilddaten bereitgestellt werden und der IR-Empfänger abgefragt und ausgewertet werden.

      Ich denke so kann das durchaus klappen!
    • Das Pixelstickprojekt geht leider nur langsam voran (warte schon wieder auf neue Teile aus Fernost), ich werde es daher in einiger Zeit in einem neuen Thema nochmals vorstellen. Zum Thema SD-Karte passend möchte ich hier allerdings noch auf einen extrem wichtigen Hinweis aus der Bascom-Hilfe hinweisen, auf den mich Mitch aufmerksam gemacht hat:

      Bascom Hilfe wrote:

      Using MMC/SD card on a SPI bus with multiple devices
      The MMC specification requires that clock pulses are sent to the MMC card with the CS line disabled !!!
      It means that when another device is active, the clock pulses can confuse or even corrupt the card.
      Da die APAs und die SD-Karte am gleichen SPI hingen, habe ich mir damit 2 SD-Karten zerschossen. Diese waren auch mit diversen Rettungs-Tools nicht mehr wiederherstellbar. ;(
      Auch blitzten die APAs immer fröhlich mit, da sie über keinen CS Pin verfügen und letztlich auch all das, was für die SD Karte bestimmt war, zur Anzeige brachten.

      Eine einfache "Schutzschaltung" mit 4 Dioden und 2 Widerständen löste diese Probleme letztlich (siehe Bild). Hierzu werden 2 zusätzliche Pins (SD_inhibit und APA_inhibit) am Controller benötigt. Wird der entsprechende Pin auf high gesetzt, kommen keine Clocksignale mehr am Clockeingang der SD-Karte oder den APAs an.
      Seit dem Einsatz dieser Schutzschaltung ist keine meiner SD-Karten mehr beschädigt worden.

      Nette Grüße
      Robert
      Files