Fusebits-Entschlüsselung

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Fusebits-Entschlüsselung

      Guten Morgen

      Wie man die Fusebits Einstellt weiß ich, wie entschlüsselt man die?

      Wenn ich einen Externen Quarz mit 4 Mhz. an klemme wie sieht das in der Einstellung aus?
      zuerst mal auf Ext. Ozil. dann stehen dort 0er und 1er gibt es da eine Liste mit den Werten?
      die Einstellung ist Binär?

      einen schönen Tag!
    • Externer Quarz ist kein externer Oszillator! Obacht, ein externer Oszillator gibt Taktpulse aus, die in den AVR eingespeist werden müssen. Ein Quarz wird zum stabilisieren eines internen Oszillators im AVR verwendet.
      Raum für Notizen

      -----------------------------------------------------------------------------------------------------

      -----------------------------------------------------------------------------------------------------
    • Ja die einen haben 4 Beinchen (+ - Takt ,NC) die anderen haben 2 Beinchen (Quarze)
      stehen die werte auch im Datenblatt?

      Ich suche schon den Ganzen Gestrigen Abend, ich finde nur was mit 20Mhz....eineinge Spannungs Werte..und Typen
      das mit den Clock Werten ist meistens eine Sache von Größeren Controllern?
    • Ok, du hast einen externen Oszillator. Dann schließe den an den Takteingang an und setze die fuse auf eine Option 'ext. Osz.'
      Als crystal-Wert trägst du die Frequenz ein, die auf dem Oszillator angegeben ist.
      Raum für Notizen

      -----------------------------------------------------------------------------------------------------

      -----------------------------------------------------------------------------------------------------
    • Interessant ist der Text daneben. Die verschiedenen Varianten für einen Text sind unterschiedliche Startzeiten. Dazu steht im Datenblatt mehr. Die Programmausführung wird mehr oder weniger im mS-Bereich verzögert. Kann interessant bei bestimmter hardware sein, oder wenn du eine 'langsam' steigende Stromversorgung hast. Eine MHz-Angabe wirst du bei externen Sachen nix finden, ist auch nicht nötig. Der tiny und mega geht von 0 bis 16MHz (20MHz) .
      Raum für Notizen

      -----------------------------------------------------------------------------------------------------

      -----------------------------------------------------------------------------------------------------
    • Hans1967 wrote:

      Danke an Herrn Einstein für den Tipp mit dem Link!!
      ist ja nicht sehr groß das teil....aber die Beipack Bilder....inkl. Belegung aller Anschlüsse Toll!


      Kommt das ins Bascom, oder ist das ein Eigenständiges Prg.?
      Hier im Forum kann man auch den Entwickler antreffen
      BasComDatView V2
      Der hat auch noch andere nette tools erstellt
      Verschiedene Tools für die Entwicklung rund um Mikrokontroller
      Raum für Notizen

      -----------------------------------------------------------------------------------------------------

      -----------------------------------------------------------------------------------------------------
    • Moin Moin!

      bin mal zur Ruhe gekommen, und habe mich mal an das Empf. Programm gemacht will meinen Proz. nun mit fusebit setzten Programmier fähig machen.... (DCF 77 + 4MHZ Quarz)
      der eine Kollege hier hatte recht was Lesbares steht dort nicht drinnen... man hat soviel Auswahl das man nicht weiß was man da nehmen soll.....





      welche von den 8 Zeilen nehme ich da am Besten....?
      Files
      • IMG_0534.JPG

        (176.19 kB, downloaded 41 times, last: )
    • Es ist nicht wirklich hilfreich. Ein Blick ins Datenblatt ist Aufschlußreicher.
      Bit 7 H=nicht durch 8 teilen (ergäbe sonst 500Khz)
      Bit 6 H=Clock nicht am Pin ausgeben
      Bit 5,4 HH=Beim Quartz langsamer Start (HL wäre schneller Start)
      Bit 3-1 HHL=Frequent 3-8Mhz
      Bit 0 H=Quartz (L für Resonator)
      ergibt 1111 1101
    • Übrigens kann man unter Windows ganz einfach (auch ohne Fotoapparat ;) ) Bildschirmfotos herstellen.

      Dazu das gewünschte Fenster aktivieren und einfach die Tasten [ALT] + [DRUCK] drücken.
      Danach befindet sich in der Zwischenablage ein Abbild des aktiven Fensters.
      Das kann dann mittels eines Bildbearbeitungsprogramms in ein für Foren brauchbares Format (also z.B. JPG oder PNG und auch mit neuer Größe und Speicherbedarf) abgespeichert werden.
      Windows 10 bringt als Boardmittel Paint 3D mit, aber auch die freie Software IrfanView ist dazu sehr gut geeignet.
    • rakohr wrote:

      Snipping Tool...
      Kannte ich ehrlich gesagt nicht, aber komfortabel kommt mir das jetzt auch nicht nicht vor (ich hatte alles nach Win7 geflissentlich übersprungen).
      Start-S-Enter (oder mit der Maus in der passenden Zeile klicken) -Modus anklicken und mit der Maus einen passenden Eintrag wählen ...
      gegen
      ALT-Druck
      sind schon arg viel Tasten und geklickse um ein Fenster zu "fotografieren" (ob man das auch noch kürzer aufrufen kann, habe ich aber jetzt auch nicht gesucht a_38_b45e201d ).
      Darüber hinaus steht bei mir, dass diese Funktion in einem künftigen Update "verschoben" wird und man was anderes ("Testen sie Ausschneiden und skizzieren") probieren möchte.
    • Ich hab' mir das snipping tool in die Schnellstartleiste gezerrt. Klick, es öffnet sich, klick, neue Auswahl, Rahmen ziehen, Bildvorschau, evtl drin rum malen, Namen eingeben, speichern. Die 'Drucken'-Taste liefert halt ein großes Bild, bis ich das beschneide, bin ich mit dem snipping tool schneller fertig.
      Raum für Notizen

      -----------------------------------------------------------------------------------------------------

      -----------------------------------------------------------------------------------------------------
    • Das Snipping Tool ist nett aber wenn nur das aktuelle Fenster benötigt wird ist Alt-Druck viel einfacher.
      Wer schafft schon bei dem milchigem Bildschirm des Snippin-Tools das Fenster genau zu treffen? Man hat ja nur einen Versuch.


      Hans1967 wrote:

      der eine Kollege hier hatte recht was Lesbares steht dort nicht drinnen... man hat soviel Auswahl das man nicht weiß was man da nehmen soll.....
      Du musst dich schon damit beschäftigen, was SUT und Clockdiv8 usw. bedeuten. Wenn du das Bild in deinem Beitrag anschaust, da steht alles im Klartext daneben, für jede mögliche Fuse-Einstellung, musst nur nach rechts scrollen.