IR Wireless Remote Control Module

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • ...aufgewärmt: IR-Decoder

      Ist zwar schon ein paar Tage alt der Thread, aber es passt nahtlos: Für den Einsatz diverser IR-FB‘s baue ich gerade an einem (relativ) universellen Decoder. Von diesen „Technik-Leichen“ habe ich einige (20?) rumliegen...

      Ziel ist es, mit ein paar Bytes Anpassung weitere Protokolle hinzuzufügen und das Ganze auch für einfache 433MHz Module einzusetzen. Wenn es halbwegs als Alpha-Version fertig ist stelle ich es hier ein. Verwendet wird ein Timer (läuft durch) und ein Pin Change Interrupt, an dem der TSOP hängt. Implementiert habe ich den ersten Teil als State Machine, weil der IR-Sensor massig Störungen einsammelt - vor allem von Leuchtstoffröhren (alte Tischleuchte). Gedimmte LED-Streifen (ca. 2kHz) stören dagegen wenig.
      Der ganze Kram soll in eine Datei gepackt werden, mit mäßigem Speicherkonsum (ca. 50Byte RAM und <2kB ROM) auskommen und den Programmablauf in der Main Loop wenig stören - die ISR braucht bei 8MHz unter 15 Mikrosekunden.

      Muss noch viel optimiert und entwanzt werden.

      Wollte das Ganze für die indirekte Beleuchtung mit Dimmer einsetzen, die meisten unserer FB‘s können mehrere Geräte ansprechen (DVD, BR, Videorecorder, ...).

      Das zugeschnittene Code-Schnippseln ist mir zu umständlich geworden...
      Aus datenschutzrechtlichen Gründen befindet sich die Kontaktdaten auf der Rückseite dieses Beitrages.
    • monkye schrieb:

      Ziel ist es, mit ein paar Bytes Anpassung weitere Protokolle hinzuzufügen und das Ganze auch für einfache 433MHz Module einzusetzen. Wenn es halbwegs als Alpha-Version fertig ist stelle ich es hier ein.
      Dann mach doch bitte einen extra Thread auf.
      Hier ging es einzig um die genannten China-Module und deren einfachen Einsatz.
      Mit Erweiterungen und zig Protokollen würde das Ziel meines Beitrags, Anfängern ein Stück funktionierenden Code für eine einfach erhältliche Hardware zu geben, verfehlt.

      Danke, Michael