PG-12864-D will nicht :(

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • PG-12864-D will nicht :(

      Hallo Bascomfreunde,
      ich habe ein Problem mit oben genannten Grafik LCD. Im Ebay für wenig Geld geschossen und zu Hause gesehen das es ein PG12864D ist und kein PG12864A :(
      Für das PG12864A gibt es hier eine schöne Anleitung, für das PG12864D habe ich nichts wirklich brauchbares gefunden bis auf das Datenblatt. Der Unterschied bei beiden LCDs ist zum einen die Kontrastbeschaltung als auch die Pinbelegung denn beim PG12864D fehlt der Reset Pin ;( . Der Displaykontroller ist wohl bei beiden der KS108 und mein Problem ist nun das die Bacom glcdKS108.lib einen Reset Pin in der Konfiguration verlangt, das LCD aber keinen hat ?(

      Kann jemand helfen?

      viele Grüße
    • Die Beschaltung ist anders, japp. Abgesehen das die PINs anders angeordnet sind, fehlt beim PG12864D der negativen Spannungausgang für die Kontrasteinstellung (Pin 18) und eben der benannte Reset Pin (pin 17). Die Kontrasteinstellung ist, glaub ich inzwischen, beim PG12864D schon mit auf der LCD Platine mit drauf, da sich da auch ein Einstellregler befindet und die Pixel beim Einschalten leicht dunkel werden, ergo Kontrast vorhanden ist. Auch gibt es beim PG12864D am "Kontrast Pin" laut Datenblatt Pin 12 keinerlei Reaktion wenn man ihn auf Masse, +5V oder mit einer gegen Masse negativen Spannung 0- -5V beaufschlagt.
    • Nee, so ist das machmal mit Schnäppchen, gekauft und dann Verschrottet. Hab hier auch noch ein oder zwei Displays liegen die ich nicht zum laufen bekommen hab. Irgendwann sagt man sich das es die Arbeit nicht wert ist weiterzumachen, ergeiz hin oder her.
      Aber nen komplettes Programm hast du nie reingestellt, vielleicht sitzt der Fehler ja auch vor dem Keyboard.
      Mir würde jetzt nur noch der klassiker einfallen, Jtag nicht abgeschaltet, da sucht man sich nen wolf a_35_aee4835d

      Tobias
    • Hmm, ok das mit den -8V (-15V) kann ich ja testen. Sollte es funktionieren kann ich das ja mittels Ladungspumpe (2 Dioden, 2 Kondensatoren) und einem getoogelten Pin vom Mega 8 mit erzeugen lassen. Vorher werde ich das mit einem (Labor)Netzteil aber austesten.

      Aber mal noch was zum fehlenden Reset Pin. Ich kann also die Bascom eigene glcdKS108.lib nehmen, den Reset Pin, den die LIB verlangt im Programm setzen (einem Hardware Pin des AVR zuteilen) und dann einfach nicht am LCD benutzen, so wie es weiter oben bereits vorgeschlagen wurde? Hat man das schonmal getestet das sowas funktioniert?
    • Hallo,
      hier mal der abgespeckte Testcode den ich auf meinen LCD Anschluß angepasst habe.

      viele Grüße

      Quellcode

      1. '-----------------------------------------------------------------------------------------
      2. ' Info: Programm für KS108 kompatibles LCD mit AT-MEGA168
      3. ' Autor: Thilo Sauer DL9NBJ
      4. ' Homepage: www.darc-coburg.de
      5. '-----------------------------------------------------------------------------------------
      6. $regfile = "m8def.dat" ' Hier den µController Typ angeben
      7. $crystal = 1000000 ' Tak-Frequenz
      8. $hwstack = 32
      9. $swstack = 8
      10. $framesize = 24
      11. $lib "glcdKS108.lib" 'Bibliothek für LCD
      12. Config Graphlcd = 128 * 64sed , Dataport = Portd , Controlport = Portb , Ce = 3 , Ce2 = 4 , Rd = 1 , Enable = 0 , Cd = 2 , Reset = 5
      13. '*** INFO ***
      14. 'CE =CS1 Chip select
      15. 'CE2=CS2 Chip select second chip
      16. 'CD=Data/instruction
      17. 'RD=Read
      18. 'RESET = reset
      19. 'ENABLE= Chip Enable
      20. 'Waitms 50
      21. 'Cls
      22. 'Glcdcmd &H3E , 1 : Glcdcmd &H3E , 2 ' both displays off
      23. 'Cls
      24. 'Waitms 10
      25. 'Glcdcmd &H3F , 1 : Glcdcmd &H3F , 2 'both on
      26. Do
      27. Cls 'LCD Inhalt löschen
      28. '*** TEXT ***
      29. Cls
      30. Setfont Font16x16
      31. Lcdat 1 , 1 , "PG12864D" , 1
      32. Setfont Font8x8
      33. Lcdat 4 , 1 , "Graphic LCD"
      34. Wait 1
      35. Lcdat 5 , 1 , "128x64 Pixel"
      36. Wait 1
      37. Lcdat 6 , 1 , "KS108 Controller"
      38. Wait 1
      39. Lcdat 8 , 1 , "+Ub = 5 VOLT "
      40. Wait 3
      41. '*** Linie ***
      42. Cls
      43. Wait 1
      44. Line(0 , 0) -(127 , 0) , 1
      45. Line(127 , 0) -(127 , 63) , 1
      46. Line(127 , 63) -(0 , 63) , 1
      47. Line(0 , 63) -(0 , 0) , 1
      48. Line(0 , 0) -(127 , 63) , 1
      49. Line(0 , 63) -(127 , 0) , 1
      50. Wait 2
      51. '*** Kreis ***
      52. Cls
      53. Circle(63 , 31) , 30 , 1
      54. Wait 2
      55. Loop 'springe nach DO
      56. End
      Alles anzeigen
    • Ich habe nun den Jumper verbunden und nun wird die Kontrastspannung auch am Kontrastpin rausgeführt, es liegen an diesem Pin -10V jetzt an. Die negative Kontrastspannung wird also schon auf der LCD Platine mit erzeugt und mittels VR1 eingestellt, wie weiter oben schon vermutet/genannt wurde. Läßt man diese -10V unbelastet dann ist der Kontrast richtig eingestellt, belastet man diese nach Masse hin oder legt den Pin direkt auf Masse dann wird das LCD dunkler und ist im letzten Fall ganz dunkel. Allerdings wird nach wie vor nichts auf dem LCD angezeigt :( Habe nun auch schon mehrfach die Verkabelung nachgeprüft um einen Anschlußfehler auszuschließen. Ich denke mal das es bei der glcdKS108.lib nicht damit getan ist einfach den Restpin frei zu lassen, hier wird scheinbar ein Anschluß diesens zwingend erforderlich sein. Da das LCD keinen hat scheint das wohl nicht zu funktionieren :( Hat noch jemand noch eine Idee? :o
    • Ich glaube nicht das der reset-Pin erforderlich ist, denn der wird ja nicht abgefragt, also ob er am Display vorhanden ist. Das mit dem Dummy-Pin hast du ja schon getestet. Ich denke mal das die Lib nicht wirklich für das Display geeignet ist und das Display nicht richtig initialisiert wird. Vielleicht musst du einfach mal andere Displaytypen (Libs) testen.
      Vielleicht hat aber auch @hkipnik noch eine Idee für das Display.
      Eine Lösung habe ich nicht, aber mir gefällt Ihr Problem.
    • Kannst du an den chips einen reset-pin ausfindig machen und die Beschaltung lokalisieren? Wenn der Kontrast intern erledigt wird, kannst du bei offenem jumper den pin am Stecker dann als resetpin nutzen. Jetzt bloß mal so als Idee, ist aber eigentlich schon zu aufwändig, es sollte leichter zu einer Anzeige zu bewegen zu sein. ?? Macht Paulaner so schnell blöd? Also, es sollte einen einfacheren Weg geben, eine Anzeige auf das display zu geben, äh bringen? erzeugen.
      Raum für Notizen

      -----------------------------------------------------------------------------------------------------

      -----------------------------------------------------------------------------------------------------