PG-12864-D will nicht :(

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Vielleicht, aber nur ganz vielleicht, wurde beim Verbinden mit dem AVR auch durch einen tragischen Flüchtigkeitsfehler von @Interner-Fehler die Datenleitungen verdreht, der Index der Daten und pin-Nummerierung geht, wenn's richtig sein soll, gegenläufig.
      Raum für Notizen

      -----------------------------------------------------------------------------------------------------

      -----------------------------------------------------------------------------------------------------
    • Ich werd's ausprobieren. So wie in deinem post weiter oben. Einen Unterschied kann ich mir nicht vorstellen, zumindest zum jetzigen Zeitpunkt. Vorgeschrieben ist nur die pins von einem port zu verwenden, mehr nicht. Es müssen halt auch soviele pins aus dem Avr raushängen. Ich denke mal, den reset-pin, der nicht anzuschließen geht, könnte man auch durch eine kleine Änderung an der lib frei bekommen, dass man ihn nicht angeben muss. Werd' ich auch mal probieren. Inzwischen hab' ich mich in die lib bisschen eingelesen und versteh' jetzt bisschen mehr. Das initlcd führt zB. einen software-reset aus, ersetzt sozusagen den physischen reset.
      Willst du auch einen mega8 verwenden, oder was anderes?
      Raum für Notizen

      -----------------------------------------------------------------------------------------------------

      -----------------------------------------------------------------------------------------------------

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von tschoeatsch ()

    • Ich habe jetzt den controlport auf B gelegt, entsprechend Programm aus post14 - geht.
      Dann hab' ich die lib so verändert, dass ich die Zeilen, wo der reset-pin bedient wird, mangels Pin am display, auskommentiert hab'. Bei dem config muss man jetzt keinen reset-pin mehr eintragen. Geht auch.
      glcd.jpg
      hier der code zum Bild

      BASCOM-Quellcode

      1. $regfile = "m168pdef.dat"
      2. $crystal = 16000000
      3. $hwstack = 34
      4. $swstack=32
      5. $framesize = 64
      6. '$lib "glcdKS108.lib" 'Bibliothek für LCD
      7. $lib "glcdKS108_ohne_resetpin.lib" 'Bibliothek für LCD ohne resetpin
      8. Config Graphlcd = 128 * 64sed , Dataport = Portd , Controlport = Portb , Ce = 3 , Ce2 = 4 , Rd = 1 , Enable = 0 , Cd = 2 ', Reset = 5
      9. 'Config Graphlcd = 128 * 64sed , Dataport = Portd , Controlport = Portc , Ce = 0 , Ce2 = 1 , Rd = 3 , Cd = 4 , Enable = 5 , Reset = 2
      10. '*** INFO *** pin-Nummer des LCDs
      11. 'CE =CSA pin 17 Chip select
      12. 'CE2=CSB pin 18 Chip select second chip
      13. 'CD=Data/instruction pin 11
      14. 'RD=Read pin 10
      15. 'RESET = reset kein pin vorhanden
      16. 'ENABLE= Chip Enable pin 9
      17. Initlcd
      18. Do
      19. Cls 'LCD Inhalt löschen
      20. '*** TEXT ***
      21. Cls
      22. Setfont Font8x8
      23. Lcdat 1 , 1 , "PG12864LRS-DNN-H" , 1
      24. Lcdat 2 , 1 , " Controlport: B " , 1
      25. Lcdat 3 , 1 , "lib ohne resetp."
      26. Lcdat 4 , 1 , "Graphic LCD"
      27. Wait 1
      28. Lcdat 5 , 1 , "128x64 Pixel"
      29. Wait 1
      30. Lcdat 6 , 1 , "KS108 Controller"
      31. Wait 1
      32. Lcdat 8 , 1 , "+Ub = 5 VOLT "
      33. Wait 3
      34. '*** Linie ***
      35. Cls
      36. Wait 1
      37. Line(0 , 0) -(127 , 0) , 1
      38. Line(127 , 0) -(127 , 63) , 1
      39. Line(127 , 63) -(0 , 63) , 1
      40. Line(0 , 63) -(0 , 0) , 1
      41. Line(0 , 0) -(127 , 63) , 1
      42. Line(0 , 63) -(127 , 0) , 1
      43. Wait 2
      44. '*** Kreis ***
      45. Cls
      46. Circle(63 , 31) , 30 , 1
      47. Wait 2
      48. Loop 'springe nach DO
      49. End
      50. '$include "smallfont8x8.font" ' nur Zahlen
      51. $include "font8x8.font" ' kleine Schrift
      52. '$include "font8x8TT.font"
      53. $include "font16x16.font"
      Alles anzeigen
      die geänderte lib
      glcdKS108_ohne_resetpin.zip
      Raum für Notizen

      -----------------------------------------------------------------------------------------------------

      -----------------------------------------------------------------------------------------------------
    • Interner-Fehler schrieb:

      Ich möchte aber dafür den Port B benutzen weil ich die ADCs anderweitig benutzen möchte. Ist das irrelevant
      Auf Port B liegt die SPI Hardware und auch der Programmieradapter.
      Wenn der Programmieradapter korrekt funktioniert, dann stört er nicht.
      Manche Adapter halten die Specs aber nicht immer ein.
      Angeschlossene SPI-Hardware müssen mit ihrem CE auf High gehalten werden. Das gilt besonders bei der ISP-Programmierung des AVRs, der dieselben Pins benutzt und während seiner Programmierung die Ausgänge im Tristate hält. Hier brauchst du externe Pullups.
    • Ich verwende den AVRMK2 programmer gleichzeitig mit angeschlossenem display. Es sind keine Störungen sichtbar, oder das display ist zu träge, um während des flashens irgend was anzuzeigen.
      @Interner-Fehler verwendest du den am display angelöteten Postenstecker zum Anschließen? Ich finde, das ist mehr eine pcb-Verbinderleiste, die Kontaktstifte sind kürzer als normal. Wenn du da mit Buchsenreihen anschließt, kontaktieren vielleicht nicht alle pins.
      Raum für Notizen

      -----------------------------------------------------------------------------------------------------

      -----------------------------------------------------------------------------------------------------
    • tschoeatsch schrieb:

      Ich verwende den AVRMK2 programmer gleichzeitig mit angeschlossenem display. Es sind keine Störungen sichtbar, oder das display ist zu träge, um während des flashens irgend was anzuzeigen.
      Die Trägheit des Displays spielt keine Rolle, ich wollte darauf hinweisen, dass die angeschlossenen Geräte, wenn sie korrekt arbeiten, das Display eben nicht stören würden.
      Es gibt aber immer wieder Programmieradapter oder SPI-Slaves, die die Specs nicht einhalten. Dann funktionieren manche Sachen an Port B scheinbar nicht richtig.
    • Hallo Gemeinde,
      htte jetzt erst wieder Zeit mich mit dem LCD zu beschäftigen und ja, was sll ich sagen, ein großes Lob an tschoeatsch! Den sein Post 41 war die Lösung! Ich habe tatsächlich angenommen das die Datenleitung 1:1 angelegt werden muss und nicht gegensinnig. Nun gehts wie es soll und mein Sohn (10) und ich sind glücklich ;)

      viele Dank und viele Grüße