Der Zug der Zeit (eine Uhr)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Es ging schneller, als befürchtet X/ Der Zug geht nicht mehr. a_166_29aea317
      Die Ursache war aber schnell gefunden, es handelte sich einfach um Kontaktprobleme. Die Lok hat ja 2 Drehgestelle, so fließt der Strom vom Gleis auf den Radkranz, von da über Schleifer zum Drehgestell und von da über Schleifer zu Kontaktplatten am Lokgehäuse. Die Schleifer an den Rädern werden ja ständig bewegt, die Schleifer am Drehgestell bleiben praktisch immer an der selben Stelle, weil die Strecke ja schnurgerade ist. Also die Schleifer alle gereinigt und schon saust der Zug wieder, nur leider besser als vorher und knallt an die Prellböcke :S Die früher ermittelten PWM-Werte sind jetzt zu hoch. Jetzt hab' ich mir gedacht, ich messe die Fahrzeit, liegt sie unter einem festgelegten Soll, dann wird die PWM um einen Betrag reduziert, fährt der Zug zu langsam, bekommt er einen Betrag auf die PWM aufaddiert. Das sollte sich dann im Laufe der Zeit so einpendeln, dass die Sollfahrzeit erreicht wird und schlechter werdender Kontakt wird bisschen kompensiert. Diese erfahrenen PWM-Werte werden dann täglich 1x im eram gesichert, um sie beim Neustart parat zu haben (die Uhr wird immer mal wieder ausgeschaltet). Jetzt bin ich mal gespannt, wie lange es diesmal bis zur Reklamation dauert.
      Raum für Notizen

      -----------------------------------------------------------------------------------------------------

      -----------------------------------------------------------------------------------------------------