Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Wenn das der MWS ist, denn ich im mikrocontroller.net mal getroffen hab', mit dem will ich nix zu tun haben und brauch auch seine Anregungen nicht. Ein Textgebläse hab' ich auch schon hin bekommen. Das es supertolle Lösungen gibt, ist mir klar, will ich nicht haben, brauch ich auch nicht. Mir geht's um's Basteln, das ist der Weg, auch wenn der mal mehr oder weniger früh zu einer Sackgasse wird, was soll's, hat Spaß gemacht. Und wenn mal was dabei heraus kommt, das auch hinreichend funktioniert, …

  • Die Federn drücken auch die Kollimatorlinse in's Gehäuse. Daher sind die Laser auch gut zum Zerlegen. Ein erster Versuch hat gezeigt: zwischen Kollimator und Laserrestmodul 2x einen Objektträger gibt einen schönen Punkt. Ich muss also 'nur' die Laserchips so über die Linse schieben und fixieren, damit dann die Strahlen alle parallel austreten.

  • DFplayer mini

    tschoeatsch - - Elektronik

    Beitrag

    Die Spontanreaktion, die man beim drumset braucht, wird kein card-player hinbekommen.

  • @Riedleweg an Lichtleiter hab' ich auch mal gedacht, hätte auch welche da, aber wieder verworfen. Ich denke, die Schnittfläche müsste exakt plan und poliert sein, das bekomme ich nicht hin. @djmsc es sind ja schon Federn drinn, hilft aber nix.

  • Ich will mal mit den Billiglasern weiter probieren. Das Problem bei diesen: die Gewindeverstellung zum Fokusieren hat ziemlich viel Spiel, der Kollimator kann bezüglich des Laserchips verkippen und somit den Strahl aus der Achse auslenken. der Laserchip sitzt auf einer kleinen Platine, die in den hinteren Teil des verschraubten Gehäuses eingeklemmt ist. Der chip kann zur Mittelachse versetzt eingepresst sein, also wieder kein genau axialer Strahl. Jetzt meine neue Idee, ich entnehme die Kollimat…

  • jetzt läppert sich's.

  • Ich bin mir jetz grad unsicer, kommt aus den Dingern reichelt.de/laserdiode-25-ma-2…1EAkYBSABEgK1dvD_BwE&&r=1 jetzt ein paralleler Strahl raus, oder brauch' ich noch eine Kollimatorlinse?

  • Zitat von blackbirdo: „Nach diesem Prinzip... “ wäre schon gut, nur ich habe den Platz nicht. Mein Laserpunkt ist ja vielleicht so 3mm im Durchmesser. Der Laser selber hat 6mm Durchmesser. Wenn ich Laser an Laser reihe, dann hab' ich einen Pixelabstand von 6mm, 8 pixel übereinander ergibt dann 7x6mm Abstand + 3mm Pixeldurchmesser =45mm Schrifthöhe, auch bei der Projektion. Von dieser Höhe leuchtet 8x3mm Pixeldurchmesser = 24mm, die Lücken zwischen den pixeln sind genauso groß, wie die pixel selb…

  • Das mit den Massen begrenzt ja hauptsächlich die Kippfrequenz. Da ich ja mit mehreren Lasern arbeiten will, brauch ich auch nicht soo hohe Frequenzen. Flackern wird's sicherlich bisschen. Mein Hauptproblem ist die Justierung der Laser, der Strahlaustritt wird durch den billigen Aufbau meiner Laser sehr ungleich untereinander. Allerdings sind diese Dinger halt auch schön klein, 6mm d. Wenn ich eine Anzeigequalität wie beim 'Textgebläse' erreiche, bin ich doch schon zufrieden.

  • Ich lerne ja bei meinen Basteleien durch meine Fehler (manchmal). Mein Objektträgerspiegel ist so betrachtet nicht so schlecht, nur meine Halterung hat vielleicht, ne, eher sicher zuviele Zwänge, eine verbesserte Aufhängung wird die Sache schon verbessern. Auch das mit den Lasern werde ich noch mal probieren und nicht nur die vordere Hülse in eine Bohrung stecken, sondern auch den hinteren Teil. Dann sollte es axialer sein. Wenn ich da eine Verbesserung erziele, mache ich auch mit dem Spiegel we…

  • So wird das nix Die Anordnung der Laser bascomforum.de/index.php?attac…584d7faed6cc622a842189c0a Ich habe den Fokus so verstellt, dass der Strahl bisschen auseinander geht. Direkt nach dem Umlenkspiegel schaut es noch so aus (die Justierung war noch nicht ganz fertig) bascomforum.de/index.php?attac…584d7faed6cc622a842189c0a 50cm weiter schon so bascomforum.de/index.php?attac…584d7faed6cc622a842189c0a und an der Wand, mit einem Abstand von ca. 150cm so bascomforum.de/index.php?attac…584d7faed6cc6…

  • AVR446

    tschoeatsch - - Hauptforum BASCOM-AVR

    Beitrag

    Noch bisschen über deine Maschine nachgedacht. Nachdem du ja praktisch ein elektrisches Getriebe brauchst, wo der Drahtverschub nur eine Ableitung (Untersetzung/Übersetzung) vom Aufwickler ist, muss man ja nur eine Steppersteuerung aufbauen. Der Drahtverschub bekommt alle x steps vom Wickler auch einen step. X ist von der Drahtstärke abhängig. Bei 1mm Draht, laufen Wickler und Verschubstepper mit gleicher Geschwindigkeit. Je nach Drahtdurchmesser wird dann am Richtungsumkehrpunkt des Verschieber…

  • AVR446

    tschoeatsch - - Hauptforum BASCOM-AVR

    Beitrag

    Schöne Sachen hast du da. Der Wickelmotor ist der Schnellläufer, nehme ich an, mit seinen Umdrehungen wird der Drahtschieber gesteuert. Gibst du dann dem Wickler die Umdrehungen vor, oder soll der nur beschleunigen und wird dann bei Erreichen der gezählten Umdrehungen (durch den Drehgeber) einfach gestoppt? Hast du ein Datenblatt von deinen steppern, ist das Drehmoment bei der gewünschten Drehzahl noch ausreichend?

  • AVR446

    tschoeatsch - - Hauptforum BASCOM-AVR

    Beitrag

    Zitat von Hans_L: „also euer compare-dingsbummskirchens und ctc... kapier ich (noch) nicht, “ Ist nicht schlimm. Übersetzt heißt compare vergleichen. Wenn der timer den Stand erreicht, der als compare-Wert angegeben wurde, dann wird ein interrupt ausgelöst. Während der timer weiterläuft kann man in der Interruptroutine unter anderem den compare-Wert auf einen Wert einstellen, den der timer erst in der Zukunft erreicht. Dann wird wieder ein interrupt ausgelöst, usw. Jetzt gib mal deine hardware/K…

  • AVR446

    tschoeatsch - - Hauptforum BASCOM-AVR

    Beitrag

    Zitat von Guenther: „CTC Mode bedeutet ja, dass der Timer bei Erreichen des Comparewertes auf 0 gesetzt wird. “ wenn das auf 0 Stellen den ctc-Modus bedeutet, dann meine ich das nicht. Das kann man ja abschalten timer clear=0, dann sollte der timer doch einfach durchlaufen und ich kann durch Addition den coparewert immer weiter in die Zukunft versetzen.

  • AVR446

    tschoeatsch - - Hauptforum BASCOM-AVR

    Beitrag

    Nach 32 Systemticks läuft dann der timer über und löst einen interrupt aus. Dabei werden ja 32 Register auf den hwstack geschafft, braucht schon allein 32 Takte (jetzt wäre schon wiederein interrupt fällig), dann die isr abgearbeitet und wieder die Register aus dem stack geholt und noch bisschen Firlefanz gemacht. Dann in das Programm zurück gesprungen, einen Befehl dort abgearbeitet, Zack, wieder der interrupt ausgelöst... Das ist zuviel interrupt. Die 1,5µs Puls schafft man nicht, muss man abe…

  • AVR446

    tschoeatsch - - Hauptforum BASCOM-AVR

    Beitrag

    und dein Systemtakt ist?

  • AVR446

    tschoeatsch - - Hauptforum BASCOM-AVR

    Beitrag

    Grobplanung: der timer läuft einfach durch compare-interrupt schaltet pin für den Puls ein und setzt den nächsten comparewert um die gewünschte Pulsweite weiter. compare-interrupt schaltet pin ab und setzt den comparewert um den gewünschten Pulsabstand zu erreichen in diesem Aufruf könnte man die steppersteps mitzählen, oder eine Vorgabe runter zählen und bei Erreichen den compare disablen (stepper bleibt stehen). Auch könnte man in diesem Aufruf beschleunigen, Geschwindigkeit halten und abbrems…

  • Schau mal hier heise.de/download/product/papdesigner-51889

  • AVR446

    tschoeatsch - - Hauptforum BASCOM-AVR

    Beitrag

    Man könnte das auch mal mit dem timer1 und beide Stepper mit dem timer1 gesteuert probieren. Mit Servos geht das ja auch, also sollte das auch mit stepper gehen. Ich denke dabei an den ctc-Modus. Bei Servos brauche ich eine bestimmte Pulsbreite, beim stepper einen bestimmten Pulsabstand. Innerhalb des Pulsabstandes muss natürlich auch ein Puls, steigende Flanke, kleine Pause, fallende Flanke, eingebaut sein. Ich denk' mal bisschen drüber nach... Was braucht dein Treiber als Mindestpulslänge?