Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 192.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • vielleicht hilft dir dieser Link weiter joretronik.de/Web_NT_Buch/Kap10/Kapitel10.html

  • Habe eine kleine Powerbank für ein Projekt verwendet und diese auch zerlegt, um zu sehen was verbaut worden ist. Sie liefert 5V bei 3300mAh. Sie benötigt jedoch 30mA Stromlast, um zu starten. Dafür würde sie aber sicher über die 2h Betrieb kommen. Aufgeladen wird über USB. Die Powerbank(s) enthalten LI-Ion Akkus und sind gegen alles mögliche gesichert, gegen Überladen, Kurzschluß, als auch Abschalten bei zu starker Enladung. Up-Converter auf 5V sind immer vorhanden. Die Platinchen darin sind etw…

  • Zitat von Pluto25: „Wenns nicht mehr qualmt und quietscht und trotzdem läuft ist alles gut. “ Lieber nicht zu viel versprechen, wie du weißt haben Regelkreise ja so ihre Tücken, auch bei einer Regelschwingung von min. bis max. Amplitude liefert ein Voltmeter bei hoher Taktfrequenz dennoch eine konstante Spannung.

  • Zitat von tschoeatsch: „Ist die Induktivität geladen, gibt das einen Kurzschluß mit dem Strom aus Eingangsspannung/ohmscher Widerstand der Spule. “ Sicherlich wird er im Anfang jede Menge Erfahrung (viele Sicherungen) mit dem zu wählenden Tastverhältnis, respektive Schaltfrequenz, machen. Ich denke, da wird er ohne Oszilloskop Schwierigkeiten bekommen, und nicht wissen, warum es irgendwann funktioniert.

  • Für solche Dinge verwende ich in der Regel chipquik, da das dort verwendete "Lötzinn" schon bei 60°C schmilzt. adafruit.com/product/2660 Den Kit erhält man auch bei deutschen Lieferanten, z.B. bei Sander, digikey, Farnell oder Mouser

  • Und die Ansteuerung für den Sound für das typische Kaminfeuer nicht vergessen

  • Druckergebnisse von 3D- Druckern

    Ulrich - - Themen am Rande

    Beitrag

    Meine Spulenkörper habe ich aus zwei Einzelhälften zusammengeklebt. Vielleicht auch eine Möglichkeit.

  • Druckergebnisse von 3D- Druckern

    Ulrich - - Themen am Rande

    Beitrag

    Hi Tschoeatsch, danke für den Versuch; so gibt es immer wieder neue und interessante Hinweise.

  • Druckergebnisse von 3D- Druckern

    Ulrich - - Themen am Rande

    Beitrag

    Es war mir schon bewußt, dass eine Schichtdicke von 0,1mm auch eine längere Zeit (doppelt?) benötigt. Der Hintergrund war mehr die Frage, ob auch die Mechanik usw. damit zurecht kommt. Bislang hatte ich noch keinen Ausdruck (mit 0,1mm) von einem dieser preiswerten, aber dennoch nicht schlechteren, 3D-Drucker gesehen. Alles war in mind. 0,2mm ausgeführt.

  • Druckergebnisse von 3D- Druckern

    Ulrich - - Themen am Rande

    Beitrag

    Wären denn beim Anycubic I3 oder beim Anet 8 prinzipiell auch Schichtdicken von 0,1mm möglich, oder gibt das Einstellmenue dies nicht her?

  • Druckergebnisse von 3D- Druckern

    Ulrich - - Themen am Rande

    Beitrag

    In unserer Stadtbibliothek gibt es einen Ultimaker 2+ . Dort habe ich einige Gehäuse drucken lassen, es wird dort mit 0,1mm Schichtdicke gedruckt und meine Gehäuse sehen ansprechend aus. Anbei zwei Bilder, aus der Nähe und in der Übersicht. Die Höhe des Gehäuses beträgt 76mm, die Breite ist 56mm.

  • Druckergebnisse von 3D- Druckern

    Ulrich - - Themen am Rande

    Beitrag

    Vielen Dank für eure detaillierten Antworten und Bilder. Viele Grüße Ulrich

  • Druckergebnisse von 3D- Druckern

    Ulrich - - Themen am Rande

    Beitrag

    Ich bin ebenfall mit der Beschaffung eines 3D-Druckers befaßt. Was mir bei den vorgestellten Modellen allerdings fehlt, ist eine Benennung der Schichtdicke. Sind die Modelle alle mit 0,1mm Schichtdicke gedruckt?

  • Druckergebnisse von 3D- Druckern

    Ulrich - - Themen am Rande

    Beitrag

    Habe für meine 3D-Modelle habe ich Autodesk 123D Design verwendet. Mir scheint, es ist die Profi-Variante von ThinkerCad. Die eigenen Modelle können auch dem eigenen PC gespeichert werden. STL gibt es auch dazu. Im Netz sind sehr viele youtube-Video zu Autodesk123D zu finden. Habe die besten gesammelt, siehe Datei. Diese Datei ist eine Word-Datei! Einfach auf Word Icon ziehen.

  • Problem gelöst! Ursache war der 5V Spannungsregler des Arduino-Mega Boards. Er reichte die Eingangsspannung ungeregelt durch. Beim Vergleichen der Stromaufnahme mit einem anderen Mega Board war diese doppelt so hoch. Bei genauerem Hinsehen war auf dem Regler ein Stecknadel kleiner Punkt zu erkennen, so als hätte der Regler hier Dampf rausgepfiffen. Nach Austausch des Reglers (LM1117-5) gibt es nun keine Probleme mit dem DIAMEX USB-Stick mehr. P.S.: warum der Regler durchgepiffen war, kann ich ni…

  • Hallo djmsc, ich habe mir den Stick-Print näher angesehen, eine Zinnbrücke ist nicht vorhanden. Jedoch meine ich zu erkennen, dass zwischen ISP-Pin 2(+5V extern) und Pin 5 (Reset) ein 10R Widerstand liegt. Das würde ja bedeuten, wenn an Pin 2 die externe Arduino-Spannung (+5) anliegt, dass der Reset-Pin nicht nach Low gezogen werden kann, da er über den 10R Widerstand auf +5V = High festgehalten wird. Wenn das so wäre, wäre es auch erklärlich, dass der Mega2560 bei Anliegen einer externen Spannu…

  • Hallo Insanity, das ist ja interessant. Dann hat der Stick vielleicht eine Macke?

  • Habe jetzt die Atmegas 1284p und den Arduino UNO mit dem unter #1 gezeigten Programmer-Stick ohne Probleme und mit extra Versorgungsspannung erfolgreich programmiert. Der Arduino Mega 2560 wird nach wie vor nur erkannt, wenn keine extra Versorgungsspannung anliegt. (habe alle möglichen Einstellungen unter "STK500 native driver probiert) (Win-XP aber kein STK500.exe) Der Stick gibt also zwischen ISP-Pin 2 und 6 noch soviel stabile Spannung raus,(2,4V) dass es zum Programmieren des nackten Arduino…

  • Hallo Insanity bis auf den Punkt "Do not set the ISP clock frequency" habe ich die gleichen Einstellungen. Verwendest du den Stick auch unter Win-XP? Das verbluffende ist, dass der Stick den Mega 2560 prommt, obwohl die Versorgungsspannung des Arduino-Boards ausgeschaltet ist, und die Versorgungsschalter des Sticks auf OFF stehen. Ich habe mal an den ISP-Stecker-Pins 2 (plus) und 6 (GND) des Sticks gemessen, da liegen ja permanent 2,4V an, auch eine Belastung mit 120 Ohm änderte diese Spannung n…

  • Hallo User, es wurde ja schon einiges zu DIAMEX Programmern geschrieben, jedoch hatte ich vor kurzem mir die Stick-Version DIAMEX USB ISP-PROGRAMMER ergänzend zu meinem Pololu ISP-Prommer zugelegt, um auch mit meinem XP-Laptop Atmegas unter Bascom programmen zu können. (Der Pololu-Prommer ist nur ab Win7 nutzbar). Prommer-Einstellung unter Bascom: STK500 native driver Dabei stelle ich fest: Ein Arduino Mega 2560 läßt sich nur programmen, wenn die Arduino Versorgungsspannung nicht vorhanden ist. …