Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Nicht vor vier!

  • Neue Platine gemacht (mit gesockeltem Kontroller), alles zusammen gebaut, und an den Programmer gehängt, vorher über USB vom PC mit Strom versorgt. Nix , hin und her gedreht, da, jetzt, Kontakt. Flashen probiert, nix. Am Kabel von Programmer gefummelt, da, wieder Kontakt. Den Stecker neu auf das Flachband von Programmer gequetscht, jetzt geht er immer. Das war vielleicht auch der Fehler bei den Vorgängern. Oh man, ich werde heute noch zu einem Frosch! Jetzt tauchen nämlich neue, komische Dinge a…

  • Zitat von ftelektro: „Sind die smd auf einem Nano-Board? “ Nee, selbst gemachte Platine. Bei der 2. Leiche hab' ich den Kontroller mit der Halogenbirnenmethode runter 'entlötet'. Da hat aber mein board schon bisschen die Haltung der Bahnen verloren, sodass das Auflöten eines neuen Kontrollers schief gegangen ist. Vielleicht kann ich aber den 3. Kontroller noch retten, der Rest wird in die Tonne gestopft.

  • Mir sind jetzt 2 mega168 smd kaputt gegangen, das heißt, ich konnte sie mit dem AVRISPMKII nicht mehr erreichen. Die Kontroller wurden mit einen USB-NT versorgt, der Programmer hängt am Pc. Kann es sein, dass diese Konstellation für den Tod verantwortlich ist? Es ist bei mir eigentlich normal, dass ich meine Kontroller nicht mit dem Strom aus dem PC betreibe, sondern separate NTs verwende. Aber jetzt kann ich mir nicht anders erklären, dass es an den USB-NTs liegt. Eine zu hohe Spannung ist mir …

  • Fragen zum DFPlayer mini (Lexikon)

    tschoeatsch - - Elektronik

    Beitrag

    Aus dem powerdown aufwachen, wo das Modul von der Stromversorgung getrennt ist, geht schon ganz gut und auch hinreichend schnell. Ich hab' da waits drin, die man evtl. noch durch Nachfragen weg bekommt. Interessant wäre eben der sleep-Modus. Ich werde da mal in die Richtung experimentieren...

  • Fragen zum DFPlayer mini (Lexikon)

    tschoeatsch - - Elektronik

    Beitrag

    Zitat von tschoeatsch: „Mein Wunsch ist ja, möglichst zügig mit dem Modul zu kommunizieren, also keine waits zu verwenden. Man kann ja schlecht abschätzen, was das Modul alles nach einen Befehl machen muss und welche Zeit es braucht. “ Als konkretes Beispiel mal 'Babette, der Küchentimer'. Dieses Programm hat u.a. 2 Schleifen, in der einen bewegt es sich in der Zeit vor dem countdown. Hier können die Zeiten eingestellt werden und auf Knopfdruck ein Witz erzählt werden lassen. Bei fehlender Aktiv…

  • Fragen zum DFPlayer mini (Lexikon)

    tschoeatsch - - Elektronik

    Beitrag

    Zitat von Zitronenfalter: „In diesem Zusammenhang mal eine Frage meinerseits. Was wäre besser? 1. Die bestehenden Subs und Funktionen mit der Fehlerbehandlung aufrüsten (dies würde aber bedeuten, dass alle Subs in Funktionen umgewandelt werden müssen und eventuell bestehende Programme jedenfalls angepasst werde müssten. 2. Die bestehenden Subs und Funktionen derart Ändern, dass eine globale Variable MP3_Error mit einem entsprechenden Wert belegt wird, der dann gesondert abgefragt werden kann. 3.…

  • Fragen zum DFPlayer mini (Lexikon)

    tschoeatsch - - Elektronik

    Beitrag

    Könntest du mal einen link zu dem Datenblatt einstellen?

  • Fragen zum DFPlayer mini (Lexikon)

    tschoeatsch - - Elektronik

    Beitrag

    MP3_GetStatus Gibt den aktuellen Status zurück Rückgabe: 10=USB-Flash ist gestoppt, 11=USB-Flash ist im Abspielmodus, 12=USB-Flash ist im Pausenmodus, 20=SD-Card ist gestoppt, 21=SD-Card ist im Abspielmodus, 22=SD-Card ist im Pausenmodus, 30=Modul ist im Sleep-Modus. Also Mp3_wakeup() und dann in einer Schleife fragen, wann Mp3_getstatus() nicht mehr 30 ist?

  • Fragen zum DFPlayer mini (Lexikon)

    tschoeatsch - - Elektronik

    Beitrag

    Mit Mp3_standby() und Mp3_wakeup() und Mp3_getStatus wäre es besser?

  • Fragen zum DFPlayer mini (Lexikon)

    tschoeatsch - - Elektronik

    Beitrag

    Ich denke auch, das es den Speicher sucht und was weiß ich noch macht. Nur wann ist es damit fertig und könnte einen sound spielen.

  • Fragen zum DFPlayer mini (Lexikon)

    tschoeatsch - - Elektronik

    Beitrag

    Mit dem Mp3_init in einer 'gebremsten' do:waitms 200:loop until mp3_init()<>0 hab' ich's nicht geschafft.

  • Fragen zum DFPlayer mini (Lexikon)

    tschoeatsch - - Elektronik

    Beitrag

    Mir ist jetzt noch nicht ganz klar, wie ich feststellen kann, wann das Modul nach dem 'Wieder mit Strom versorgt sein' für Befehle empfänglich ist. Vor dem Ausschalten Volume runter setzen, nach dem Einschalten Volume wieder hoch und nachfragen, wann das zurück gemeldet wird? Aber dazu muss das Modul ja schon den Befehl setVolume verarbeiten.

  • Fragen zum DFPlayer mini (Lexikon)

    tschoeatsch - - Elektronik

    Beitrag

    Wie bekommt man den Nachweis, dass ein MP3_setVolume() angekommen und verarbeitet ist? (Wenn man jetzt nicht ein einfaches waitms xx einbauen will) Kann man in einer Schleife MP3_getVolume() fragen, oder stört das das Modul

  • Fragen zum DFPlayer mini (Lexikon)

    tschoeatsch - - Elektronik

    Beitrag

    Mit diesen Zeilen geht es jetzt sehr gut BASCOM-Quellcode (2 Zeilen)es wird sicher gewartet, bis das file abgespielt worden ist.

  • Fragen zum DFPlayer mini (Lexikon)

    tschoeatsch - - Elektronik

    Beitrag

    Das es zum Suchen des files länger braucht, vermute ich auch. Es ist nur die Frage, wann? Wenn ich die Ansage für die Zeit zusammen setze, dann hab' ich in dem Ordner viel mehr Dateien mit den Satzbausteinen, als im Alarmsoundordner. Ich werde mal versuchen, das waitms for der while..wend durch ein bitwait busy, reset zu ersetzen, dann kommt das Programm zur while erst, wenn auch das busy aktiv low ist.

  • Fragen zum DFPlayer mini (Lexikon)

    tschoeatsch - - Elektronik

    Beitrag

    Der busy vom Dfplayer geht an einen Eingang vom AVR. Busy alias pinx.y. In der pcint0_isr werden bei mir die Tasten dekodiert und auch Abbruch=1 gesetzt. Spielt der Player, verweilt das Programm in der while..wend, bis das file abgespielt ist, oder in der isr Abbruch=1 wird. Klappt immer, nur bei den Alarmsounds nicht. Der Text vor dem Alarmsound wird auch nicht vom Alarmsound abgewürgt, wenn vor der Schleife nur 300 mS gewartet wird.

  • Fragen zum DFPlayer mini (Lexikon)

    tschoeatsch - - Elektronik

    Beitrag

    Der DFplayer liefert jede Menge Überaschungen, gerade, was den busy-pin betrifft. Ich setze ja gesprochene Texte direkt aneinander. Das klappt mit so einem Konstrukt ganz gut BASCOM-Quellcode (30 Zeilen) Mit dieser sub wird eine eingestellte Zeit übertragen. Dazu wird in Zeile 5 ein einleitender Satz gewählt, wie 'es wurde die Zeit auf', dann wird in Zeile 11 die Anzahl der Stunden vorgetragen, in Zeile 17 das Word 'und' ausgegeben. In Zeile 25 folgen die Minuten und den Abschluß bildet ein Satz…

  • RV 8564

    tschoeatsch - - Hauptforum BASCOM-AVR

    Beitrag

    Zitat von Pluto25: „könnte ich da eine Link kriegen? Ich finde nur die technischen “ microcrystal.com/fileadmin/Med…RV-8564-Cx_App-Manual.pdf

  • RV 8564

    tschoeatsch - - Hauptforum BASCOM-AVR

    Beitrag

    Ich hab' jetzt das gefunden elektronik-labor.de/AVR/RTC.html Schaut auf den ersten Blick nicht viel anders aus, beim Uhr stellen ist ein Unterschied. Vergleiche doch selbst mal und probiere dein Programm zur Not mal mit einem anderen Kontroller.