Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 347.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • RV 8564

    Pluto25 - - Hauptforum BASCOM-AVR

    Beitrag

    Zitat von ftelektro: „Mit config I2Cdelay kannste verschiedene Speed einstellen. “ Das funktioniert nur nicht bei der Hardwarenutzung. ( usi)

  • RV 8564

    Pluto25 - - Hauptforum BASCOM-AVR

    Beitrag

    Zitat von fredred: „problemlos funktionieren wenn nicht die SCL und SDA Pins “ auch wenn sie genutzt werden. In dem Fall sind sie als normale Pinns zu betrachten Zitat von fredred: „die SCL Leitung runter “ Nur wenn er noch "überlegen" muß sonst eigendlich nur die SDA als Ack. Die internen alleine reichen meißt nicht da sind die externen 4k7 obligatorisch. Zitat von fredred: „Aber ein anderen µC ist wohl doch leichter zu Händeln. “ Da sehe ich keine Unterschiede? Wobei mir noch ein Weg fehlt den…

  • RV 8564

    Pluto25 - - Hauptforum BASCOM-AVR

    Beitrag

    Zitat von fredred: „der wird da auch mit I2cinit die Pins SCL und SDA gleich auf Output gesetzt. “ So wie ich das verstehe richtet das init die Pins ein die vorher mit config s... festgelegt wurden. Vor einiger Zeit hatte ich einen 1323 (mangels besserem Wissens) mit Software i2c aber den Hardware Pinns betrieben. In Nachhinein betrachtet hätter ich beliebige Pinns nehmen können. Das init setzt sie als Eingang (daher die externen Pullup nicht vergessen) und nur bei Bedarf auf Ausgang. Ich hab di…

  • RV 8564

    Pluto25 - - Hauptforum BASCOM-AVR

    Beitrag

    Beim lesen erwartet sie ein repeat start oder Stop/Start. Versuch mal zeile 42 (i2cstart) gegen i2crepstart zu ersetzen. Eine err Abfrage würde zeigen ob sie überhaupt reagiert - vielleicht nach Zeile 25 If Err = 0 Then ? "RV vorhanden" 26 27... 35 else ? "kein Chip ?" end if 36

  • RV 8564

    Pluto25 - - Hauptforum BASCOM-AVR

    Beitrag

    Zitat von fredred: „Syntaxfehler wenn ich die Hardware I²C einbinde „$lib "i2c_TWI.lib" “ Zitat von ftelektro: „haben die Attiny kein TWI-lip funktionalität “ Doch . Sie haben ein Universal Serial Interface daher die "i2c_usi.lib" ( #19) Zitat von michl: „das Datenblatt “ könnte ich da eine Link kriegen? Ich finde nur die technischen.

  • RV 8564

    Pluto25 - - Hauptforum BASCOM-AVR

    Beitrag

    Zitat von oscar: „Braucht weniger Code “ ca 100 byte mehr

  • RV 8564

    Pluto25 - - Hauptforum BASCOM-AVR

    Beitrag

    Ich habs herausgefunden: er arbeitet mit der i2c_usi zusammen. Die Zeile: config usi = twimaster , mode = normal(/fast) ist nötig. Aber ob er damit "deutlicher" I2C spricht so das die RV richtig reagieren??

  • RV 8564

    Pluto25 - - Hauptforum BASCOM-AVR

    Beitrag

    Zitat von oscar: „Durch einbinden der Lib: $LIB "I2C_TWI.LBX “ die arbeitet nicht mit dem 4313 zusammen , die i2c_usi auch nicht Läßt er sich mit Bascom nicht "überreden" die Hardware zu nutzen?

  • RV 8564

    Pluto25 - - Hauptforum BASCOM-AVR

    Beitrag

    Zitat von djmsc: „nur ein einziges mal nach dem Programmstart. “ dachte ich auch. Aber das M wird vor dem if geändert und somit wird es doch funktionieren da da sprung innerhalb der do..loop ist und somit immer ausgeführt wird. (Also auch dann wenn das if nicht sprungt)

  • RV 8564

    Pluto25 - - Hauptforum BASCOM-AVR

    Beitrag

    Zitat von michl: „Delay habe ich auf 20 gesetzt ohne Wirkung “ Was möglicherweise völlig ignoriert wird? Die Hilfe ist da etwas unklar. Die Pinns (Sda,Scl) sind die vom Hardware Twi. Das Delay gilt nur beim Software-Twi. Was macht der Compiler wirklich? Vielleicht noch mal Config Twi = 50000 versuchen. weiß jemand wie man erkennt ob die Hardware-Twi genutzt wird?

  • RV 8564

    Pluto25 - - Hauptforum BASCOM-AVR

    Beitrag

    Zitat von fredred: „Dafür sind die AVR- Register nicht ausgelegt. “ In dem Fall kein Problem. Unkonventionell - aber nicht unbrauchbar. Wie gut das die Speicherzllen nicht verschleißen: " Wenn m=ma dann ma=m" Sind alle 10 ms nicht zu viele( zu schnell auf einander folgende) Abfragen für den RV ? Ist die Forumszeit korrect? Ich hab doch keine 13 Minuten geschrieben?

  • RV 8564

    Pluto25 - - Hauptforum BASCOM-AVR

    Beitrag

    Zitat von michl: „If M = Ma “ Das muß vermutlich if m <> ma heißen sonst würde er nie zur Anzeige kommen (nur einmal beim Programmstart) Oder soll er nur einmal pro Minute Anzeigen dann das Ma=M zwischen else und endif. Oder ganz ohne Spriung und else: If m<>ma then Gosub Anzeige M=ma end if Möglicherweise stimmt mit dem Timing was nicht versuch mal: Config I2cdelay = 20 bzw Config Twi = 50000 (Bei 1Mhz Takt wird er über 60000 unzuverlässig) Hat der 4313 nicht 4Mhz standartmäßig ? Dann müste $cr…

  • Zitat von oscar: „Wie kommst du auf 6,3V? Q2 schaltet 5V bzw. ca 4,8V (bei Batt-Betrieb) “ Ich dachte anstelle der Dioden; Der Player verträgt 5V wo(zu) dann die Schottky? Zitat von tschoeatsch: „Ein Wandler statt den Dioden wäre effektiver. “ Wirklich? Die Dioden "vernichten" ca 30mW , wieviel Eigenverbrauch hat ein Wandler?

  • Zitat von tschoeatsch: „Dann läuft auch der Playerstrom über die Dioden nach den Batterieanschlüssen “ Gut dann noch einen Fet zum Dioden überbrücken wenn die Batt Spannung abnimmt um die Lautstärke zu erhalten.

  • Zitat von tschoeatsch: „was eine Batterieerkennung erfordert “ Das wär zu einfach : eine Mittelklemme an Adc. Aber eine Usb Erkennung (ohne Pc sonst data+ an Adc)??? Zitat von oscar: „eine Schottky-Diode zur Absenkung “ 0,2xV Der Payer an 6,3V - mutig. Das Grün lügt.

  • Zitat von tschoeatsch: „bei USB-Betrieb ohne Wandler “ Auch wenn er den Player nicht mehr versorgen muß bleiß er doch eingeschaltet und nuggelt seinen Eigenverbrauch aus den Batterien.

  • Zitat von oscar: „Atmega8 mit 7V betrieben “ Wie lange? Über Monate oder kurzfristig?

  • Der Regler macht 4,2V? Dann zieht Q2 die auf 5V hoch. Warum dann erst runter setzen? Zitat von tschoeatsch: „Modul, braucht 4,2V “ Minimal oder höchstens - Dann mindestens eine Diode dazwischen. Zitat von tschoeatsch: „Q2 ist der untere von den 2 Fets “ Klar

  • Zitat von tschoeatsch: „von dem soll nix zu den Batterien gelangen “ Warum nicht? Das würde ihre Lebesdauer minimal verlängern. Es sei denn eins von den 8V Usb Netzteilen käme drann- dann gäbs ne Sauerei. Q2 ?? 5,5V für den Avr - mutig.

  • Zitat von tschoeatsch: „Einfach paar Dioden als Spannungsabfaller “ Ein paar viele Dioden: 4 neue Zellen hätten ca 6,6V neu und kurz vor ende ca 4,4V. Ähnlich bei akkus voll ca 5,6v und leer 4V. Beim Laden je nach Ladegerät können das dann schon mal >8V werden. Wieviel Verlust hätte ein 7805? oder ein Schaltregler im "Leerlauf " Nun kann der Avr selber bis 1,8 / 2,x Volt runter was dann aber für den Fet eng wird. Vielleicht wirlich die Avr-Spannung beim Wecken mit anheben? Dioden selber haben au…