Search Results

Search results 1-20 of 122.

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

Aufgrund technischer Veränderungen ist der Mailverkehr innerhalb des Forums (Private Nachrichten) nur noch eingeschränkt möglich. Die Einschränkung ist notwendig, um zusätzliche Betriebskosten für das Forum zu vermeiden. Näheres zu den Hintergründen im Thread "Aktuelles zum Forum".Wir bitten um Verständnis.

Hinweis kann nach Kenntnisnahme deaktiviert werden!

  • Mal ne ganz dumme Frage: Wie groß ist denn die SD-Karte? SDHC oder womöglich SDXC?

  • Nur so eine kleine Sache von mir: Ich habe damals 128MB-SD-karten verwendet, die gabs bei Pollin für unter 1 Euro. Da das Projekt schnell zum Einsatz kommen musste, habe ich folgendes gemacht: Kanal öffnen, schreiben, speichern, schließen. Und das JEDE Sekunde. Das lief ca. 1,5 Jahre ohne Unterbrechung. Dann der Crash. Aber nicht, weil die Karte futsch war, sie war einfach voll. Zum Glück hatte ich ein paar Tage vorher die Daten gesichert und es gab kein wirkliches Problem. Dann Karte leer gemac…

  • Bei den ATMEGA war was, dort sind die oberen Ports "extended Ports". Die werden anders adressiert. Viele Libs gehen mit diesen Ports nicht bzw. benötigen besondere Angaben. Wenn man z. B. AVR-DOS an Port F verwenden will, hat man einen solchen Fall. Vielleicht (keine Ahnung!) ist das ja hier auch der Fall, mit dem Display. Nur so als Idee vom Rande...

  • Eine nette Variante ist auch, die Daten gleich im passenden json-Format auf der SD zu speichern. Dann bastelt man sich eine passende highchart ( goto: Highchart) oder highstockchart und speichert die mit auf der SD. Dann kann man alles an jedem PC, der einen Browser hat, direkt in Diagrammen visualisieren, die auch noch interaktiv sind. Man kann natürlich auch jeden beliebigen anderen json-Viewer benutzen...

  • Hallo Pluto, hallo Mitch, danke für Eure Beiträge und Eure Hilfe! Ja, den USB-485-Wandler hatte ich auch mal, der hat aber nicht lange gelebt... Aber in dem sind die selben MAX485 drin, von denen ich annehme, dass es womöglich schlechte Clone sind... @Mitch: Dein Hinweis ist gut und sehr wichtig! Ich hatte genau das gemacht, was Du vorgeschlagen hattest (complete-Flag). Dann hatte ich noch extra Waits drin. Ich bin damals schier verzweifelt. Ich dachte schon, das prof. Gerät wäre futsch, da hat …

  • Quote from Pluto25: “So soll das sein Würdest Du die CONFIG_AVR-DOS.bas veröffendlichen? ” Die ist hier im Forum: 328p mit AVR-DOS Zu den Watchdog-Flags: Da gab es damals den Vorschlag, im Bootloader die Flags im EEPROM zu sichern und von dort nach dem Programmstart wieder auszulesen. Aber in der Testphase würde ich mir überlegen, dafür evtl. ein externes EEPROM zu verwenden... Oder, was auch noch ganz nett wäre: Mit obigem Beispiel einen 328p mit einer SD-Karte verwenden, um per UART die Status…

  • Hallo Pluto25, danke für die Info! Den werde ich testen. Eine andere Frage: Ich habe einige dieser MAX485-China-Boards immer mal wieder im Einsatz probiert. Mit folgendem ergebnis: Untereinander klappt die Kommunikation zwischen diesen Boards recht gut. Mit anderen (komerziellen) Geräten klappt die Kommunikation oft schlecht oder nicht. Nachdem ich alles mögliche getestet hatte, habe ich dann die Boards gegen RS485-Chips von Reichelt (alle um 7 Euro pro Stück) getauscht und von da ab ging die Fe…

  • Quote from laase: “Genau das war ja aber schon einmal die Frage im Zusammenhang mit einem Watchdog-Reset! Wie GEHT das bei einem Xmega, sich den Rücksetzgrund anzeigen zu lassen? ” Ich habe jetzt nicht alles gelesen, vielleicht wurde das schon behandelt, aber: benutzt Du einen Bootloader? Der Bootloader resetet die Watchdog-Flags (zumindest beim ATEMGA). Da gab es zu den ATMEGA mal nen größeren Beirtrag. By the way: Ich habe mal mit nem 328p, 15 DS18B20 auf ne 128MB-SD im 5-Sekunden-Takt schreib…

  • if then Softserial

    Mechanic - - Hauptforum BASCOM-AVR

    Post

    Schau mal nach den Befehlen serin und serout, vielleicht hilft Dir das weiter. Bei denen kannst Du die Einstellungen zur Laufzeit ändern.

  • Hallo! Kennt jemand einen zuverlässigen (und lieferbaren) Schnittstellenwandler, mit dem ich von RS485 auf eine 3,3V-Logik direkt komme? Wenn es nötig ist, stehen auch 5V-Versorgung bereit, nur der ATMEGA wird mit 3,3V betrieben. Herzlichen Dank! Viele Grüße Andy

  • Hallo zusammen! Vielen Dank an alle und vielen Dank für die vielen Ideen! So wie es aussieht, werden es nun doch wieder DS18B20 werden... Ich wünsche Euch alles Gute! Viele Grüße Andy

  • Hallo! Wenn man mit einer Wallbox von ABL (z. B. EMH1 oder EMH2) kommunizieren möchte, dann geht dies über RS485. Dabei wird dann Modbus/ASCII benutzt. Bei Modbus/ASCII findet eine Fehlerüberprüfung der übertragenen Daten per LRC statt. Wenn man Daten an die Wallbox senden möchte, muss das passende LRC-Byte angefügt sein. Der folgende Code kann LRC berechnen, anfügen oder prüfen. Der Code ist nicht endgültig geprüft, die Verwendung erfolgt auf eigene Verantwortung! Viel Spass damit! Source Code …

  • Hallo Klaus, sehe ich das richtig, man opfert Zeit und versucht, Dir zu helfen und Du kannst oder willst den kleinen Beitrag nicht leisten, der von Deiner Seite aus her nötig wäre, um das Problem zu finden? Das was Du machst, ist (gelinde gesagt) sehr abenteuerlich. Du hast einen kalibrierten Sensor, wertest ihn nicht richtig aus und versuchst dann eine Korrektur der Werte vorzunehmen. Wenn Du Dein anfängliches Programm weiter benutzt, dann hast Du mindestens das Problem dass Du ZWEI Byte in ein…

  • Hallo Klaus, hast Du den gekürzten Code genau so getestet, wie er oben im Beitrag steht? Bist Du sicher, dass Du DS18B20 hast? Sind es China-Clone oder Originale? Hängt auch wirklich nur ein Sensor am Pin des Controlers? Hängt sonst noch irgend etwas an dem selben Pin? Mal verschiedene ATMEGA probiert? Ich habe Dir einen neuen Testcode. Spiele genau den mal auf Dein System und logge die seriellen Daten mit. Dabei den Sensor mal erwärmen. Dann die Daten bitte alle hier posten. @Pluto: Danke für d…

  • Hallo Klaus, kannst Du mal bitte den folgenden Code mit Deiner Hardware testen? Bitte auf einer Hardware, die keinen Schaden anrichten kann, wenn was schief geht. Das Programm sollte nur den DS18B20 auslesen und den Wert über die serielle Schnittstelle ausgeben. So lässt sich vielleicht leichter einordnen, wo das Problem liegen könnte... Wie hast Du denn die DS18B20 angeschlossen? Parasite Power oder mit 3-Draht? Was für einen Pullup-Widerstand hast Du? Grüße, Andy Source Code (55 lines)

  • Source Code (214 lines)

  • erster Versuch...

    Mechanic - - Hauptforum BASCOM-AVR

    Post

    Hallo Klaus, nur zum Test, versuche es mal damit... Du rundest die gemessenen Werte auf volle Grad. Soll das so sein? Jetzt könnte man das sehr einfach ändern, ich habe die genaue Berechnung darum dringelassen und dann wird gerundet. Es werden nun noch immer Deine 2 Grad abgezogen. Soll das so sein? Du hattest die Messzeit bei 500 ms, das müssen mindestens 750ms oder so was sein. Ich habe jetzt 1000ms drin. Es kompiliert ohne Fehler, ich konnte es aber nicht auf der Hardware testen. Viel erfolg!…

  • Hallo Mitch, herzlichen Dank für Deine Hilfe! Ich bewundere immer wieder Dein Fachwissen und Deine Ideen! Echt klasse! Also, es sollte EMV-technisch kein all zu verseuchtes Umfeld sein. Die Entfernung Sensor - Elektronik ist zwischen 2 und 10 Meter. Die meisten Sensoren werden 3 Meter Entfernung haben. Ich habe vor Jahren mal gesehen, wie ein professioneller Anbieter für Gebäudeklimasteuerung das gemacht hatte: Die haben NTC-Sensoren verwendet, die über einen digital angesteuerten Analogschalter…

  • Hallo Liebes Forum, ich stehe vor der Aufgabe, kostengünstig an zahlreichen Messstellen (ca. 40) die Temperatur messen zu müssen. Der Temperaturbereich liegt zwischen -10 und +100 Grad C. Gemessen wird an den meisten Messstellen im Abstand von ca. 10-20 Sekunden, Die Messgenauigkeit sollte besser als +/- 1 Grad C sein. Nun die Frage, wie sich dies kostengünstig und zuverlässig realisieren lässt. - DS18B20: original zu teuer und "China-Ware" bei der Temperatur zu unzuverlässig. Sonst aber ne toll…

  • Erfahrungen mit DS18B20

    Mechanic - - Hauptforum BASCOM-AVR

    Post

    Ich kann von Erfahrungen mit den China-DS18B20 im Edelstahlmessröhrchen mit schwarzem Kabel berichten: - manche fallen in den ersten 2 Wochen Dauerbetrieb aus und blockieren manchmal die Data-Leitung, so dass auch andere Sensoren am selben Bus nicht mehr ausgelesen werden können. - bei Temperaturen von über ca. 65 Grad C nimmt die Ausfallsrate drastisch zu, manche funktionieren wieder "normal", wenn die Temperatur sinkt. Ab 80 Grad C sind recht viele ausgefallen. - Manche, die über 65 Grad C. be…