Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 562.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • So, als ein (etwas)musikalisch Vorbelasteter sehe ich bei der Syncronisation nicht das Problem. Man muss sehen, in welchem Takt und mit welcher Geschwindigkeit (Jedes Musikstück hat da seine Vorgaben) das Gesangsstück geschrieben ist und entsprechend Leerzeichen in den den Text einfügen. Das kann auch ein (unauffälliges) Sonderzeichen sein. Wenn man sich Liedtexte ansieht, steht der Text ja auch nicht ohne Zwischenräume unter den Noten. Diese Formatierung muss man halt übernehmen. Für jemanden, …

  • Tolle Idee . Jedes Musikstück hat eine genau definierte Geschwindigkeit, auch das sollte mit dem Text dann abgespeichert werden und damit händelbar sein.

  • Zitat von djmsc: „Dann sollten wir das mal beobachten “ Das war mein Anliegen "zwischen den Zeilen"

  • Seit heute Morgen ist auf Version 4.1.20 upgedatet. Vielleicht ist das Problem ja jetzt behoben

  • Zum Flashen wirklich SPI ( Serial Peripheral Interface) und nicht doch ISP (In-System-Programmierung)?

  • Interessant ist (wie in dem entsprechenden Thrad schon erwähnt wurde), dass man eventuell mit den Baudraten "spielen" muß. Während der ARDUINO- Uno sich mit 115200 flashen läßt, funktioniert das beim NANO nur mit 57600.

  • So, jetzt hab ich es hinbekommen. Ich war vollautomatisches Flashen gewohnt. Nach der Meldung "eep not found" möchte BASCOM noch einmal die Aufforderung zum Flashen haben, dann funktioniert das. Vielen Dank, Christian

  • Zitat von tschoeatsch: „eep not found ist eigentlich keine Fehlermeldung, mehr ein Hinweis “ Soweit ich weiß, ein Hinweis, dass keine EPROM- Daten vorhanden sind. Es ist halt so, dass nach dieser Meldung Schluß ist, keine weitere Reaktion. Bei der ISP- Programmierung ging das danach munter weiter. Den entsprechenden Thread, mit der Empfehlung von unterschiedlichen Übertragungsraten hab ich zwischenzeitlich auch gefunden. Veränderungen hier haben bislang aber auch nichts gebracht. Den richtigen C…

  • So, ich habe die ARDUINO-Uno- Clone jetzt erhalten, diese an´s Laufen zu bekommen hab ich bisher aber nicht geschafft. Als Treiber habe ich den ch340 installiert, dieser wird im Gerätemanager auch als USB- SERIAL- CH340 (Com richtig angezeigt. Die weiteren Einstellungen habe ich von Tobias aus dem Lexikon übernommen Arduino Uno mit BASCOM über Bootloader nutzen (Erste Schritte) Das Testprogramm bekomme ich allerdings nicht auf das Board. Als Fehlermeldung erhalte ich "eep not found", das war sow…

  • Das finde ich bei der Mousepadfolie das Praktische. Ich drucke seitenverkehrt auf der Rückseite. Aus der gleichen Datei drucke ich die Umrisse auf ein weißes Etikett und spare dort LED´s und Display´s aus und montiere das ganze mit doppelseitigem Klebeband (gibt es auch in breiten Ausführungen) auf die Gehäusefront. Damit ist der Druck optimal gegen Beschädigung und auch gegen Staub und Spritzwasser geschützt. Ich will die Methode ja nicht wie saure Gurken anbieten, aber ich habe sehr, seh lange…

  • Zitat von ichbinsmoin: „Benutzt Du einen speziellen Drucker oder "Tintenstrahl Standart" ? “ Hier klink ich mich noch mal ein. Ich habe Foliendrucke mit verschiedenen Druckern probiert. Oftmals gibt es statt tiefschwarz (und das ist die größte Herausforderung) nur ein fades, durchsichtiges grau. Ich verwende wie bereits geschrieben CANON- Drucker der Pixma- Serie mit 5 Patronen (cmy & 2 x schwarz). Damit bekomme ich beste Ergebnisse. Ich drucke dabei auch nicht mit teuren Originalpatronen, sonde…

  • Zitat von Schraubbaer: „Trick 1: Kleiner Bohren und dann mit rund und Halbrundfeile passend machen Trick 2: Teile erst einlöten wenn die löcher in der platte drin sind, auch die Lötstellen haben ja toleranz Trick3: Bohrplan mit Kicad machen ,ausdrucken und mit wasserlöslichem Kleber aufs Blech kleben. Wenn man einen höhenreisser hat brauchts schritt 3 nicht. “ Trick 17: Selbstklebefolie in gebürsteter Metalloptik bascomforum.de/index.php?attac…c2c3e1db3c542048196b50d8f

  • Zitat von djmsc: „Sind das selbstklebende Folien und wie dick sind die? “ Die haben schon eine ordentliche Dicke, also zweckentsprechend. Bei meinen Folientastaturen für die Terminalplatine ist die Gesamtdicke optimal, robust für den rauhen Einsatz und die Tastatur mit deutlich spürbaren Schaltpunkt. Die Folie ist nicht selbstklebend. Ich hinterklebe diese erst noch mit einem weißen Universaletikett (LCD und LED´s ausgespart). Dieses Etikett habe ich vorher mit doppelseitigem Klebeband versehen.…

  • Frontplatten scheinen ja immer noch ein Thema zu sein. Hier (noch) mal ein Beispiel für die bedruckte Mousepadfolie bascomforum.de/index.php?attac…c2c3e1db3c542048196b50d8f und ein Link mit näheren Details. ceperiga.de/bauteil-platinense…en-f%C3%BCr-frontplatten/ Nachteil ist ehrlich gestanden der Preis. Der A4- Bogen kostet 5.- €. Aber aus der Größe bekommt man ja auch einige (kleinere) Frontplatten. Gab es früher mal bei Pearl, aber das ist glaube ich nicht mehr der Fall. Ich kaufe diese daher…

  • Zitat von Schraubbaer: „Darauf dann eine 3mm plexiplatte die Bohrungen für Taster etc. hat. “ ...und die Beschriftung?

  • Zitat von ichbinsmoin: „Wenn nicht noch entscheidene Fertiglösungen hier kommen, wird das mein Favorit sein. Kohle kriegen wir schon irgendwie über paypal oder Überweisung hin. Aber mal nebenbei: Du kannst Acrylglas auslasern? Ist ja abgefahren... “ Kohle brauch ich dafür nicht, das schneide ich aus einem Reststück und das bisschen Porto tötet mich nicht. Acrylglas schneiden geht mit jedem CO2- Laser problemlos, schönes Spielzeug . Wenn Du also nichts Fertiges bekommst, schick mir eine PN mit de…

  • Könnte ich Dir auslasern, ich habe aber derzeit nur 5mm Acrylglas hier. Damit habe ich kürzlich einen Frontplattenausschnitt für eine Segmentanzeige gemacht. Dabei war das Acrylglas dann zwar nicht bündig, hat der Optik aber nicht geschadet, da die gelaserten Kanten ja glasklar sind. Meine LCD´s decke ich ansonsten mit bedruckter Mousepadfolie ab. Diese ist durch die rauhe Oberfläche zwar etwas milchig, was ich aber nicht als störend empfinde. Overheadfolie läßt sich auch bedrucken, ist dann gla…

  • Vorlagen für Bascom

    ceperiga - - Themen am Rande

    Beitrag

    Mach ich schon lange , oder glaubt einer dass ich das für den Mikrocontrollerkurs zum Beispiel jedesmal neu schreibe. Für wiederkehrende Projekte lege ich immer eine Vorlage an. So beispielsweise für die Terminalplatine. Darin ist dann auch die richtige Ansteuerung des LCD´s und die Matrixabfrage schon enthalten. Darüber hinaus hab ich noch universelle Teilprogramme, welche ich auch archiviert habe und per Copy & Paste übernehme. Für die Terminlplatine beispielsweise die Unterroutine für das Ers…

  • Hallo tschoeatsch, sag hinterher nicht, keiner hat Dich gewarnt. Ich habe einige Jahre Werbebeschriftung gemacht. Du findest vor Ort bestimmt ein Werbestudio (Fahrzeugbeschrifter) der einen entsprechenden Inkjetdrucker für Endlosselbstklebefolien hat. Zwischen den Qualitäten liegen Welten, das ist Profitechnik mit denen ich komplette Linienbusbeschriftungen (12 Meter lang) für den rauhen Alltagsbetrieb beklebt habe. Und da Du das als Hobbyanwendung benötigst, hat Du sogar dic Chance, dass man Di…

  • .bin Datei umwandeln

    ceperiga - - Hauptforum BASCOM-AVR

    Beitrag

    Zitat von djmsc: „nur geht das nur auf ASM-Basis “ Nur hilft das den meisten von uns auch nicht weiter.