Search Results

Search results 1-20 of 1,000. There are more results available, please enhance your search parameters.

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • ​Grafik-Display zeigt falsche Text

    Mitch64 - - Displays

    Post

    Schau dir mal Zeile 15, 22 und Zeile 45 genau an!

  • Von wo aus (Bootloader oder Programm) willst du die Version auslesen? Ich denke da gibt es sicherlich eine Möglichkeit. Der Quellcode vom Bootloader liegt dir auch vor? Zeig doch mal das Programm und Bootloader.

  • Quote from HansHans: “Wurde das repariert? ” Hast du sein 2.0.8.3 ein Update bekommen? Quote from HansHans: “ohne einen Text Editor zu verwenden ? ” Nein, bisher geht's nur per Hand mit Notepad.

  • Die Antwort ist, dass der Compiler das schlichtweg nicht implementiert hat. Hat also nix mit "Gut so" und Stringroutinen einbinden zu tun. Es ging ja nur um das Ablegen von Werten in die Datazeile. Aber es geht ja trotzdem über einen Trick. Viele wissen das vielleicht nicht, aber: Man kann in Assembler und Inline-Assembler ja auch umgekehrt Basic-Anweisungen schreiben. Beispiel In Basic könnte die Datazeile z.B. lauten: BASCOM Source Code (1 line) Bei Inline-Assembler kommt ja das Ausrufezeichen…

  • Die Antwort kann ich nicht nachvollziehen. Wenn ich Data 100% schreibe, wird das ja auch als 2 Byte abgelegt. Ebenso wenn ich Data "Hallo" schreibe. Ich hätte neben .db auch .dw usw erwartet. Gibt es ich Assembler keine Möglichkeit?

  • Hallo zusammen Ich möchte in Inline-Assembler oder Libs sowas wie Datazeilen anlegen. Mit Byte funktioniert das gut. Source Code (1 line) Wie kann ich Integer, Long oder Strings ablegen? Geht das mit Inline-Assembler überhaupt? Sowas meckert der Compiler an: Source Code (2 lines)Hat jemand eine Idee ohne das Bascom-Schlüsselwort Data zu verwenden?

  • Halbzerstörte Pinns

    Mitch64 - - Metadiskussionen

    Post

    Quote from tschoeatsch: “da schweißt doch einer im Keller ” Ja die Decken scheinen nicht so blickdicht zu sein.

  • Wenn du natürlich solche Schwankungen von um die 540 bis 545 hast mit Außreißer mit 650, wird das mit der Mittelwertbildung nix. Weil der Außreißer ja den ganzen Mittelwert mit hochzieht. Vorab erst mal. Wenn du so solche Ausreißer hast, kommen die tatsächlich im gemessenen Signal vor? Wenn nicht, solltest du deine Schaltung überdenken. Im anderen Fall kannst du den Median verwenden. Im Prinzip ist das Verfahren einfach. Man sammelt die Messwerte, z.B. 11 Stück. Dann werden die sortiert. Und dan…

  • Bezüglich Timing vom Clock bin ich auf folgende Seite gestoßen: MCS-4 - Intel WikiChip Im Abschnitt Documents findet man 2 Links, die sehr aufschlussreich sind. Im Datenblatt vom MCS-04 ist auf Seite 8 und 9 auch das Timing des Clocks beschrieben. Da findet sich vielleicht auch was zum Reset-Puls. Also ob pos. Puls oder Neg. ausgegeben werden muss, und wie breit der sein muss.

  • Reset einlesen und setzen? Wie ist das gemeint?

  • Quote from Franz: “Was soll das bringen mit der ISR? ” Die Eingangsfrage war ja, auf ISR bezogen. Ich habe das als Herausforderung betrachtet, ob es mit ISR überhaupt machbar ist. Bei ca. 500KHz war aber Schluss. Ergebnis. Beide Pins in der ISR schalten mit 723kHz schafft man nicht. Dafür ist der Takt zu gering. Aber ein Pin per Hardware-PWM und der andere Per ISR, das geht. Und dann die Frequent mit OSCCAL trimmen, das ging. Aber der Michael hat voll ins Schwarze getroffen. Wenn der Tiny nix an…

  • Ich glaube, das könnte auch gehen mit ISR (NoSave) Hier mal der Code BASCOM Source Code (31 lines)An PortB.3 und PortB.4 kommen die Signale raus. Ich habe aber keinen Tiny13 aufgebaut zum Ausprobieren. Kann das jemand flashen und das Oszillogramm einstellen? Kanal A PortB.3 und an Kanal B PortB.4 Ich denke, da muss man nur noch das Timing in der ISR etwas anpassen, das das Tastverhältnis stimmt. Mit OSCCAL kann dann die Frequenz noch getrimmt werden.

  • Wie wäre es mit Harware-PWM? 2 Timer mit gleicher Frequenz, aber mit etwas Versatz im Zählerstand.

  • EEPROM 24FC1025

    Mitch64 - - Hauptforum BASCOM-AVR

    Post

    Beim Schreiben muss das Bit 0 = 0 sein bei der Adresse. Folglich muss in der Sub W_EE24Cxx folgendes Stehen: Shift ICAdr,Left,1 ' ICAdr höherwertig verschieben ICAdr = ICAdr And &b1111_1110 ' Bit0 (Read=&B1/Write=&B0) Bits löschen mit OR geht nicht Alternativ auf geht auch Reset I2CAdr.0 ' Bit 0 löschen (schreiben) Beim Lesen muss das Bin 0 gesetzt sein. In der Function R_EE24Cxx muss es logisch dann ICAdr = ICAdr OR 1 ' Bit0(Read=&B1/Write=&B0)hinzu heißen oder Alternativ Set I2CAdr.0 ' Bit 0 s…

  • Aha, dann Shift-Taste gedrückt halten und mit der Maus über die Konstante fahren. Das kannst du auch mal bei Variablen und Funktionen/Subs probieren. Sehr hilfreiche Funktion. Noch ein Tip. Wenn du wissen willst, wo etwas definiert wurde, dann auf die Variable, Konstante Funtionsname, Subname mit der Maus fahren und Control gedrückt halten (Bezeichner wird Fett) und dann klicken. Cursor springt dann zur Definition im Programmcode. Das ist auch eine tolle Funktion.

  • Bascom AVR Vollversion

    Mitch64 - - Hauptforum BASCOM-AVR

    Post

    Quote from LotharK: “Weiß jemand, was ich da tun kann? ” Zuerst solltest du bei deiner installierten Vollversion mal im Menü "Help" -> "About" (oder Deutsch "Hilfe" -> "Über") aufrufen. Dort sollte eine Serial-Number angegeben sein. Dieses Hilfe-Fenster ist vertraulich, also nicht posten! Was du dann brauchst, ist erst mal ein Account bei mcselec. register.mcselec.com/login.php Wenn du dann eingeloggt bist, registriere deine Version mit der Serial-Number von oben. Dann solltest du Updates ziehen…

  • Menü -> Programmieren -> Ergebnis anzeigen oder Ctrl-W

  • Vielleicht gibt es Controller, die das per Hardware können. Mir ist aber keiner bekannt. Ich mache das immer so: Von Tristate nach Output High schalten: Set PortX.pin Set DDRx.pin und zurück Reset PortX.pin Reset DDRx.pin Es bietet sich an die Doppelanweisung in ein Macro zu schreiben, das erleichtert das Programmieren.

  • Wenn du ein Oszi hast, schau doch mal das Signal an, was der Servo bekommen soll.

  • Ich tippe auch drauf, dass die Frequenz nicht mit der Angabe von $Crystal übereinstimmt, was zwingend notwendig ist!