Search Results

Search results 1-20 of 560.

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • ATTINY404

    monkye - - Hauptforum BASCOM-AVR

    Post

    Spannend wird es dann, wenn die ATMegas dazukommen. Die Investition Für 60€ ist jetzt nicht sooo groß angesichts der Tatsache, dass ich die letzten Versionen ohne einen Cent bekommen habe....

  • Server-Update „überlebt“

    monkye - - Themen am Rande

    Post

    Done... Und Danke an das Team

  • Also ich meine bei Heise.de oder einem Unterbereich der MAKE sind die Teile getestet worden. Da müsste ich suchen was da stand. Auf jeden Fall ging es nur bei den preislich mittleren/oberen Bereichen zufriedenstellend. Nachtrag: Es stand in der Make 02/2020. Hier der LINK.

  • Gibt es auch in anderen Sprachen: Atomare Variablen/Operationen. Schöne Sache, sonst muss man selber daran denken.

  • 2083 ist da

    monkye - - Hauptforum BASCOM-AVR

    Post

    Naja, das die neuen XTinys extra kosten finde ich wirklich fair. Ging je schneller als gedacht, da kann ich bald Mit BASCOM weitermachen, ohne auf eine andere Sprache ausweichen zu müssen. Da freue ich mich

  • Quote from zaubara: “Dass der Relais-Controller sekundengenau kurz vor dem Senden/Weiterleiten der Nachricht aufwachen soll halte ich eher für schwierig bzw nicht ohne größeren Aufwand umzusetzen, allein schon wegen der Temperatur(in-)stabilität. Wäre es nicht möglich, wenn das Relais aufwacht, es sich kurz beim Server meldet "Hallo ich bin bereit", dieser dann die Nachricht sendet und dem Relais gleichzeitig mitteilt, in wievielen Sekunden zB. das Relais das nächste mal aufwachen soll? Dadurch,…

  • Direkt wird der nicht unterstützt, siehe BEITRAG von Albert. Den benutze ich trotzdem indirekt, denn die HEX-Files kann ich auch anders auf den Chip schieben. (Atmel Studio oder AVRDude) Guckst Du HIER.

  • Retrofit: Lastanzeige Stromerzeuger

    monkye - - Elektronik

    Post

    Das Prinzip der Spannungslupe mit der Z-Diode ist hier bebildert und erklärt (bitte die Suchfunktion nutzen - S47) - LINK.

  • Also ich habe die ersten Erfahrungen mit einem erweiterten LC80 gemacht, Anfang der 80er. Dann habe ich mich an einen Nachbau aus dem „Funkamateur“ gemacht, der halt BASIC konnte (ähnlich denn KC- Modellen, z.B. Z1013, Z8). Mein Glück war immer, dass ich als Nachrichtentechniker Zugang zu viel Technik hatte und Leute kannte, die mir geholfen haben. Geätzt habe ich (bis heute) mit Salzsäure + Wasserstoffperoxid, gezeichnet mit Edding (o.ä.) bzw. Abreibesymbole. Die Elektronikbaukästen der DDR hat…

  • USB-Lupe für SMD-Lötarbeiten

    monkye - - Themen am Rande

    Post

    Also ich benutze so eine "Monster-Lupe" aus dem Kosmetikbereich - die hat 20cm Durchmesser (18cm nutzbar) und ist unten mit Lampen ausgestattet. Der Scherenmechanismus funktioniert ganz ordentlich auch nach Jahren. (Die Tischkante wird stark beansprucht.) Nachteil: Nur im mittleren Bereich ist das Bild scharf und ich komme mit dem kleinen Lötkolben drunter, aber grenzwertig. Die macht 4-fache Vergrößerung. Für janz kleine Sachen benutze ich eine Lupe wir @Michael.

  • Preiswerte 433Mhz Module

    monkye - - Hauptforum BASCOM-AVR

    Post

    Die Teile kenne ich nicht, sind aber interessant. Als „heiß“ empfinde ich die Sendeleistung. Aber Frequenzhopping und die Absicherung der Übertragung usw. sind schon eine Klasse für sich. Telemetrie habe ich immer direkt mit der Fernsteuerungstechnik gehabt, deshalb kenne ich diesen Teil nicht wirklich.

  • Preiswerte 433Mhz Module

    monkye - - Hauptforum BASCOM-AVR

    Post

    Geändert habe ich am LC-Kreis gar nichts, nur den Komperators. Die Idee hatte dieser BLOG-Schreiber. Aber wie gesagt, anstatt eine halbe Stunde die paar Bauteile zu platzieren, um dann statt „totalem Müll“ nur noch „Müll“ zu haben - nee, da mache ich lieber eine Überstunde und bezahle damit einen vernünftigen Empfänger. Die 10m schafft man vielleicht nicht, wenn in der Nachbarschaft schon viel 433MHz Gerätschaft die Empfänger verstopft. Aber ich damit wirklich keinerlei Probleme, die gemessene T…

  • Gedanklich hat @Michael mit seiner Argumentation recht. In Kombination mit der Empfangsstärke (RSSI) und einer speziellen Signalauswertung könnte ein Ansatz sein. Wobei dann sich Ultraschall einfacher umsetzen ließe, denn selbst die Änderung des Luftdrucks spielt bei Laufzeitdifferenzen keine Rolle.

  • Preiswert oder billig

    monkye - - Hauptforum BASCOM-AVR

    Post

    Die Teile sind für zuverlässigen Betrieb suboptimal. Selbst wenn man die Teile pimpt, dann kommt da weder große Reichweite, Trennschärfe und Empfindlichkeit raus. (siehe Bild) ...und diese Teile machen mehr Freude: RXB6, RXB8, RXB12, SYN470R oder SRX 882. Was auch geht: Einfach per serieller Schnittstelle senden. Zum Start z.B. 3x „5A“ senden, dann „A5“ - anschließend mit vielleicht 10ms Versatz die Daten hinterher. Auf „A5“ am Empfänger lauschen und die empfangenen Daten mit einem simplen CRC o…

  • In der Landwirtschaft oder im Vermessungswesen werden auch genauere Geräte als +/- 2m eingesetzt. Kostet halt der Empfänger deutlich mehr, weil Lizenzgebühren und aufwändigere Korrekturen dahinter gepackt werden müssen. (muss mal das große Kind fragen) Im Eigenbau könntest Du noch Triangulation verwenden. Also auf den Robi einen Sender mit einem fixen Signal: 433MHz und dann 1x pro Sekunde senden, z.B. per 50-100us pro Puls ein Muster Puls-Pause-2xPuls-2xPause. Dann brauchtest Du mindestens 3 Em…

  • Stimmt, es ging um Informationen und die unterschwellige Frage, ob damit schon jemand arbeitet. Und „neu“ ist ja nicht wirklich richtig - die gibts ja schon fast 3 Jahre. Viele Register: Nee, ist überschaubar und sprechend einfach. uDPI-Schnittstelle: In der BASCOM-Hilfe ist von einem Widerstand + eine serielle Schnittstelle die Rede. Umsteigen: Kleinere Gehäuse mit Möglichkeiten eines Mega und mehr. Beispiele: Ausgänge können geroutet / konfiguriert werden - macht Projekte möglich ohne zum > TQ…

  • @stefanhamburg, weder bin ich als Missionar unterwegs noch verkaufe ich im Namen von Microchip die neuen Schaltkreise - es ist „nur“ die Begeisterung für neue Möglichkeiten. Und eine Bewertung, besser/schlechter, ist in meinen Zeilen nicht enthalten und auch nicht mein Ziel. Und ja, die Möglichkeiten kann ich gut gebrauchen. Eben weil ich Kram außen herum nicht mehr (Hardware) brauche und vor allem zeitkritische Themen zu lösen. Und: Projekte/Software ist besser zu warten, einfacher zu erweitern…

  • Nachtrag zum Timer: Die Ausgänge lassen sich an fast alle Port-Pins routen.

  • Was auch recht problemlos geht: Ansteuerung von WS2812 per Hardware. Anmerkung am Rande: Die 16Bit Timer lassen sich in zwei unabhängige 8Bit Timer aufteilen.

  • Post #3 ist ein Beispiel, und ja, bis auf die Konfiguration komplett in Hardware.