Search Results

Search results 1-20 of 71.

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Hallo Forum, mir ist gestern Abend aufgefallen, dass ich mit der neuen Bascom 2083 abgeschnittene Print-Ausgaben von Word Variablen habe, nachdem ich diese einmal bereits per Print ausgegeben habe. Es wird bei mir im Code ein Variablenwert von einer WORD Variable per Print ausgegeben. Danach wird der Variablenwert in einer anderen Sub nochmals per Print ausgegeben. Hier wird nur noch die letzte Stelle der WORD Variable ausgegeben. Auffäälig ist, dass nur das letzte Byte der Word Variabe, von z.B…

  • Logo auf SSD1306 anzeigen

    andreas - - Displays

    Post

    Hallo djmsc, das habe ich versucht. Habe das Logo mit 50x50 Pixel erzeugt. Herausgekommen ist dann nur mehr ein Pixelhaufen. Ein wirkliches Bild war es in dem Konverter nicht mehr. Muß das so sein? Auf dem Display habe ich es mir gar nicht mehr angeschaut. Grüße Andreas

  • Logo auf SSD1306 anzeigen

    andreas - - Displays

    Post

    Hallo, ich habe eine Frage, wie ich ein Logo in einem SSD1306 oder SSH1106 darstellen kann? Als Vorlage habe ich eine Corel Datei, d.h. ich könnte daraus ein BMP oder anderes Dateiformat erstellen. Nur wie binde ich diese dann ein? Es ist ja ein monochromes Display. Grüße Andreas

  • Hallo, wie von Zitronnenfalter geschrieben, steig um auf einen MK II Programmer. In der Bucht findet man diesen aus China so um die 15-30€, je nach Händler. Habe auch lange mit dem USBASP programmiert, aber seit ich einen MK2 habe, möchte ich nicht mehr tauschen. Er kann nicht nur ISP und PDI (ATX-Mega), 3,3V und 5V sondern er ist auch wesentlich schneller. Grüße Andreas

  • Bootloader mit Display SSD1306

    andreas - - Displays

    Post

    ich werde es mal ausprobieren und Rückmeldung geben. Schönen Nachmittag Andreas

  • Bootloader mit Display SSD1306

    andreas - - Displays

    Post

    Hallo Michael, der Hintergrund ist, dass es eine Anzeige geben soll, dass der Bootloader gestartet ist. Bei meinem aktuellen Projekt habe ich keine LED frei, die ich für den Bootloder verweden könnte. Daher die Idee, auf dem Display eine Ausgabe zu machen. Entweder nur einfach einen Text "Update Firmware" oder vielleicht einen Fortschrittsbalken. Mir geht es nicht darum, den Bootloader neu zu erfinden sondern nur um eine kleine Displayausgabe zu erweitern.

  • Bootloader mit Display SSD1306

    andreas - - Displays

    Post

    Guten Morgen, bei den ATX ist der Bootloaderbereich max. 8k gross. Was ich gut finde, es ist nach Datenblatt ein plus Speicherbereich. Also zum Beispiel 32k Flash+8k Bootloader. Zusätzlich gibt es in Bascom den Befehl "$loader =xxxx". Damit wird der Bootloader berücksichtigt. Nur, wie kann ich den Bootloader in Bascom vergrössern? Default ist doch 1024 Byte. Grüsse Andreas

  • Bootloader mit Display SSD1306

    andreas - - Displays

    Post

    Hallo Forum, ich mochte gern eine Displayausgabe während dem ATMega Bootloader machen. Hat das schon jemand gemacht? Die ATX Mage haben einen bis zu 8k großen Bootloader. Da müsste doch eine Textausgabe auf einem SSD1306 (ohne Grafik) möglich sein. Wie kann ich den Bootloaderbereich für Bascom von 1024 Byte auf 8 erhöhen? Grüße Andreas

  • RTC32 ATXMega256A3BU Problem

    andreas - - AVR XMEGA

    Post

    ... kurze Rückmeldung, der Controller läuft mit dem Democode. Mein Controller war defekt , deswegen lief die RTC nicht. Grüße Andreas

  • RTC32 ATXMega256A3BU Problem

    andreas - - AVR XMEGA

    Post

    Ich verstehe was du meinst. Nennt man klassisch Fehlersuche Heute war die Suche in der Software dran. Das Problem ist, dass auf dem Controller nichts mehr funktioniert, auch keine LEDs, sobald die oben beschriebene Codezeile enthalten ist. Ohne diese läuft jeder Code ganz normal. Es schaut so aus, als ob man nicht auf den internen Oszillator bei dem 32Bit Counter umgeschaltet werden kann. Wie gesagt, da fehlt mir einfach die Erfahrung mit den ATX Typen. Es kann vielleicht daran liegen, das der Q…

  • RTC32 ATXMega256A3BU Problem

    andreas - - AVR XMEGA

    Post

    Danke für deine Unterstützung. Den Code habe ich auch getestet. Geht auch nicht. Da ist die gleiche Codezeile drin. Möglicherweise geht ja auch nur bei meinem Controller was nicht. Habe auch einen Beitrag gefunden, dass der ATX möglichst 7. Generation sein soll. Meiner ist 6. Generation. Hmm, was sagt mir das nun? Hilfreich wäre, wenn ich einen Code hätte, der definitiv funktioniert. Wie immer, haste keine Erfahrung is halt blöd. Mit den ATX Controller wir halt weniger gebastelt, von daher gibt …

  • RTC32 ATXMega256A3BU Problem

    andreas - - AVR XMEGA

    Post

    Nach vielen Test habe ich nun herausgefunden, dass das Problem die in der Zeile ist. Config Clock = Soft , Gosub = Sectic , Rtc32 = 1khz_32khz_crystosc Der Code lässt sich Fehlerfrei erzeugen, aber läuft auf dem Controller nicht. Ich kann keine Funktion der LEDs sehen und auch keine Datenausgabe über die COMs. Ich verwende eine eigene Hardware, die ich überprüft habe. Der 32KHz Quarz ist an den richtigen Pins des Controllers angeschlossen. Verwende folgende Bascom Version Compiler version :2.0.8…

  • RTC32 ATXMega256A3BU Problem

    andreas - - AVR XMEGA

    Post

    Danke für deine schnelle Antwort. Habe die Zeile auf: Config Osc = Enabled , 32mhzosc = Enabled , 32khzosc = Enabled , Extosc = Enabled , Startup = Extclk geändert. Leider unverändert, das Programm läuft überhaupt nicht. Ich bekomme keine Ausgabe über COM und auch die LED blinkt nicht.

  • RTC32 ATXMega256A3BU Problem

    andreas - - AVR XMEGA

    Post

    Hallo Forum, ich versuche bisher vergeblich den RTC32 Counter des ATXMega256A3BU zum laufen zu bekommen. Habe verschiedene Beispiele getestet, ich sehe aber aktuell noch nicht wo das Problem ist. Hat jemand ein lauffähiges Beispiel für einen ATXMega mit RTC32 (ATXMega256A3BU) oder kann mir sagen wo der Fehler in meinem Code ist? Liebe Grüße Andreas BASCOM Source Code (110 lines)

  • Hallo, so, ich habe das Board heute nochmals komplett untersucht und Ursache gefunden. Habe den Chip um 180° verdreht aufgelötet. Mann, so blöd muß man erst sein. Die Irreführung war, dass der Controller zwei Markierungspunkte hat, einen mit ca. 1mm und ein zweiten mit ca. 2mm. Beim genauen anschauen ist mir aufgefallen, dass die Schrift nicht gepasst hat. Nun kann ich mit Bascom ohne Probleme per PDI Programmieren Vielen Dank für eure Unterstützung!! Liebe Grüße Andreas

  • Nein, ich habe ein eigenes Layout für den ATXMega 256a3BU. Die PDI Schnittstelle habe ich gemäß der AMTEL Application Note "AVR1612: PDI programming driver" erstellt. ww1.microchip.com/downloads/en/Appnotes/doc8282.pdf Hier war auch der Pull up zu Vcc in Bild 3.1 (Seite 11) eingezeichnet. Das Pining passt zu dem Pining von tschoeatsch. Sorry, wenn es ein Missverständnis gab.

  • Hallo elektron, welche Brücke meinst du? PDI und RST des Controllers gehen direkt auf den Programmierstecker. Die Belegung des Programmiersteckers passt zum Datenblatt des AVRISP MK2. Tschoeatsch, zwischen der RST, Vcc und GND habe ich keine Verbindung, ist hochohmig. Him, noch eine Idee?

  • ok, pull up entfernt. Geht immer noch nicht. Gleiche Fehlermeldung. Was mich etwas nachdenklich macht, wenn ich den Reset Button drücke, also den Reset Pin des Controllers gegen Masse ziehe, bricht meine 3,3V Spannung ein. An dem RST Pin habe ich in Ruhe 2,7V. Ist meiner Meinung nach zuwenig. Als LDO habe ich einen 3,3V Regler mit 250mA max. Strom (MCP1703). Das bedeutet der Controller zieht sehr viel Strom. Schaut nicht gut aus. Wenn der Controller RST eine interne Stromquelle gegen 3,3V hat, d…

  • Den Controller Reset habe ich mit 10k gegen 3,3V beschaltet und an PIN 5 des PDI Steckers. Ich glaube ihr habt Recht, habe gerade im Schaltplan des xmega-a3bu_xplained Board nachgeschaut. Dort ist der Reset auch ohne Pull up. Gut, ich löte den mal runter.

  • wie, am Reset Pin?