Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 524.

  • Atmega 328pb

    Michael - - Hauptforum BASCOM-AVR

    Beitrag

    Zitat von tschoeatsch: „Wenn die nicht wollen, daß man die Ver 2.08 findet “ och komm, sei mal etwas christlicher. Du musst da nichts unterstellen. Vielleicht hat es ihm noch keiner gesagt?

  • Strom messen bei PWM

    Michael - - Hauptforum BASCOM-AVR

    Beitrag

    Zitat von djmsc: „Hauptsache du hast dann in der Nacht keine Fehlfunktion “ Meinstd du, der Antrieb schafft das Zusatzgewicht?

  • Die Ladestation liefert zwischen PP und CP bereits 12V. Es müsste also (nur) eine Verzögerungsschaltung mit einem Relais eingebaut werden, die den Widerstand zuschaltet.

  • Zitat von katipefendi: „Natürlich wäre schon gut heraus zu finden, warum da der Compiler einen Fehler ausgibt. “ Welchen Fehler gibt er denn aus?

  • Zitat von katipefendi: „und bekomme Compilefehler “ und diese Fehler legt Bascom in der *.err Date ab, eine Textdatei. Von dort kann man den Text kopieren und hier einfügen, wenn er sich nicht schon selbst erklärt.

  • Zitat von katipefendi: „Das ganze befindet sich bereits in einem Loop “ Wenn du nur mangelhafte Informationen bringst, kann ich auch nur danach helfen. Woher soll ich denn wissen, dass du nur die Hälfte des Programms postest? 912accb5_picard-facepalm.png

  • Vermutlich hast du die Loop vergessen. Dein Programm läuft nämlich nur ein einziges mal durch.

  • Zitat von mhc2004: „Ahhhh....also Watchdog. “ Das kann der Watchdog sein, der verbaute Prozessor könnte aber auch eine andere Interruptquelle haben. Zitat von djmsc: „Doch doch, bei meiner Waage ist das so “ Die ist dann aber schon etwas älter

  • Zitat von djmsc: „Die haben dafür noch einen kleinen Schalter (Kontakt) mit eingebaut um die Waage ein zu schalten wenn man kurz darauf tritt. “ unwahrscheinlich, das ist viel zu teuer Der Controller wacht einmal pro Sekunde auf und misst das Gewicht. Gab es eine positive Änderung von xx kg zum letzten mal, dann wird das Display eingeschaltet und dauernd gemessen. Ändert sich das Gewicht ne Weile nicht mehr, geht es wieder in den Sleep.

  • LCD1602A

    Michael - - Displays

    Beitrag

    Zitat von veryoldman: „Mein Befehls Code lautet: “ das reicht leider nicht, da bleibt nur raten. Ich mach mal einen Anfang: ein Print ist im Code?

  • Zitat von tschoeatsch: „@Michael auch wenn wir bisschen das Thema verlassen, warum sollte ein Puls nicht reichen? Und wann sind folgende Pulse unplausiebel? Es können doch wechselweise Pulse kommen, die von einem Anschlag zum anderen Anschlag fahren lassen. Ob's der Servo in der Zeit schafft, ist ein anderes Problem, aber eigentlich kein richtiges. Der Servo fährt halt mit Maxgeschwindigkeit, wieweit er in der Zeit kommt, hm, bis halt ein Richtungswechsel befohlen wird. “ Deine Fragen zielen auf…

  • Zitat von tschoeatsch: „@Michael keine Ahnung, wie so ein Controller programmiert werden könnte, bei fehlendem Puls sollte er meiner Meinung nach nix machen, also in der aktuellen Stellung verharren. Da ich aber keinen 'digitalen' habe, kann ich nicht testen. “ ein Puls würde aber auch nicht reichen. Vorgabe wäre ja eine Wiederholung der Pulse und plausible Änderung zwischen 2 Pulsen. Nimm einfach normale Servos, die haben das Verhalten, wie ich es oben beschrieben habe.

  • keine Ahnung. Wie würdest du einen Controller programmieren, der Pulse mit variabler Länge aber gleicher Pause entgegennimmt und entsprechend einen Aktor regelt? Ich kann mir diverse Sicherheitsmechanismen vorstellen

  • Digitalservos haben einen Controller, der die Puls Länge misst und danach den Motor ansteuert. Je nach Implementierung verhalten sie sich ganz unterschiedlich. Analoge Servos haben einen Pulsgenerator, Pulsvergleicher und Pulsdehner. Deshalb geben sie den PWM Takt an den Motor weiter. Kommen die Pulse seltener, kommen auch weniger Pulse beim Motor an und er dreht langsamer. Der sog. Duty-Cycle ist ja dadurch kleiner.

  • Zitat von tschoeatsch: „Zitat von Michael: „die PWM muss langen Pausen beginnen und sich entsprechend langsam der normalen Pausenzeit annähern. “ Du meinst diese 10 bis 20 msec zwischen den 1,5 bis 2,5 msec? “ ja, geht aber nur bei Analog-Servos

  • die PWM muss langen Pausen beginnen und sich entsprechend langsam der normalen Pausenzeit annähern.

  • Strom messen bei PWM

    Michael - - Hauptforum BASCOM-AVR

    Beitrag

    Zitat von Mr_Martini: „ein statischer Komparator macht über Haupt keinen Sinn, denn der müsste so hoch eingestellt werden das er beim beschleunigen nicht auslöst, “ das wäre dann keine Strombegrenzung und das wolltest du doch nicht? Zitat von Mr_Martini: „Eine andere Möglichkeit wäre den Motor beim beschleunigen mit einem gerade reichenden Konstantstrom (PWM-geregelt) zu versorgen, so das er bei einem Hindernis blockieren könnte ... “ das wäre dann eine Strombegrenzung, nur macht man das eben in…

  • Strom messen bei PWM

    Michael - - Hauptforum BASCOM-AVR

    Beitrag

    Zitat von Mr_Martini: „Wie realisiere ich eine Sinnige Überlast-Abschaltung, derzeit ermittle ich einen Duschschnitts-Wert über die 10 letzten Messwerte, “ Sinnvollerweise nimmt man einen Komperator und vergleicht Ist-und Sollstrom und schaltet die PWM-Periode beim Erreichen des Schwellwertes ab. Schaltregler machen das oder Strombegrenzungen bei Schrittmotoren (L297/L298) Die Messung über AD-Wandler ist zu langsam und nicht sinnvoll.

  • Zitat von hero: „Ich denke, dass deine Graphik viel zu kompliziert ist. Ganz viele, wenn nicht sogar die meisten Züge sind Zwangszüge, weil ein Spieler schon 2 Felder in einer Reihe belegt hat. Da soll dein Programm doch sicherlich den Zug setzen, der den direkten Sieg verhindert. “ ja, der Grafik-, bzw. der Tabellenansatz ist hier sicher nicht nötig. Der Controller hat genug Zeit und ist zum Rechnen geboren, da braucht er keine Tabelle Zitat von hero: „Spieler1 hat zu Anfang nur 3 Möglichkeiten…

  • Serverprobleme?

    Michael - - Themen am Rande

    Beitrag

    Schau mal, vielleicht bist du ein Opfer eines DNS-Changer Trojaners. t-online.de/digital/sicherheit…ojaner-auf-ihrem-pc-.html