Search Results

Search results 1-20 of 1,000. There are more results available, please enhance your search parameters.

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Quote from Stefan wie: “das schalten zwischen Einfüllen und Waschen geht nicht so Zuverlässig. ” Woran hängt's? Der Druckschalter arbeitet richtig? Hat eine Luftfalle? Wird nicht von der Pumpe gestört? Vielleicht wäre ein Ablaufplan nützlich. Was soll wann passieren und was soll passieren wenns nicht passiert (Wasserhahn zu, Ventil klemmt, Türe auf, zu kalt, zu heiß,etc)

  • Quote from BenniBastel: “vom Chip zur Außenwelt +-5°C beträgt, ” Das laßt sich nach dem Einschalten recht gut beobachten. Mein Tiny mit nem Megaherz hat knapp 2K Eigenerwärmung. Der Mega mit 16Mhz und vielleicht noch "Stark"strom der durch die Pins muß (Leds,Relais,etc) kann auch locker 20K wärmer als seine Umgebung werden. Das bleibt aber ungefähr gleich. Wenn er bei 0° Umgebung 15° Warm wird so wird er bei 35° eben 50°. Jedoch sind die Werte bei jeden Chip anders , heißt jeder einzelne muß (ei…

  • Das ASSR bestimmt das sein Takt vom Uhrenquarz kommt und wird mit Stop Timer2 gelöscht jedoch mit Start nicht mehr gesetzt? Die vorletzte? 2081

  • Quote from Mitch64: “funktioniert Start Timer2 wie erwartet. ” Dann hat die neuere Version den Simulator nachgebessert. Berücksichtigt er auch das ASSR gelöscht wird?

  • Quote from Mitch64: “Dann scheints wohl ein Bug zu sein ” Jain. Ich hatte mal große Probleme mit den OC2 bis jemand von Euch fragte "läuft es wirklich nicht?" Und siehe da in der Realität lief es wie erwachtet nur der Simulator hat so seine Probleme mit dem 2. Timer, der Compiler arbeitet richtig.

  • Quote from Mitch64: “Ich habe das jetzt alles im Simulator getestet. ” Simulier mal timer 0 dann gehts. Quote from Mitch64: “Man muss den Prescaler mitberücksichtigen. ” Um die 4 ms gehts ihm doch gar nicht.

  • Mein Simulator arbeitet nicht mit Timer2. Neben Start Timer2 muß auch der ASSR Wert neu gesetzt werden damit er weiterläuft.( ASSR=$20) Auch wenns hier nicht nötig ist.: Der Prescaler kann tatsächlich resetet werden. Mit PARASY in GTCCR

  • Quote from Franz: “genau die 23cm breite Schnittspur ” Per Bildvearbeitung? Eine Kamera die ihn im Blick hat und eine Software die sein genaue Position aufzeichnet / ausgibt.

  • Quote from tschoeatsch: “und wie teilt der? ” Meißt eine Reihe Flip Flops die durch 2 teilen. Mit dem Prescaler wird dann ausgewählt ob der Eingang, der 3. , 6. , 8. oder 10. Ausgang als Timertakt benutzt wird. Da ist nichts was eine Vorgabe/Reset machen könnte. Nun sind aber die ca 4ms nicht sein Problem sondern das der Timer keine neuen Wert annimmt während er zählt obwohl das im Simulator kein Problem ist.

  • Richtig. Einfach irgendwas was normal nicht vorkommt. Oder 4 (End of Transmission) , 23 (End of Block) um bei Ascii zu bleiben.

  • Quote from darasol: “Wenn noch irgendwas dran häng muss es ja immer, bei jedem Senden dran hängen. Könnte man also einfach weglassen. ” Ja, Hängt nun aber nur am Letzten was dran (z.B. {13}{10} )Weiß der Avr das die Sequenz fertig ist. Hängt nirgendwo was oder immer das selbe wäre Anfang und Ende nicht erkennbar. PS Er wollte ja keinen String sondern ein Byte 123 (&H7B)

  • Dann wäre es zum testen einfacher zwei com ports am PC zu verbinden (ohne AVR) Einen mit Hterm den anderen mit dem VB Programm. Hier akzeptiert und sendet es alles von 30-255. Darunter verweiget die Textbox die Annahme. Per Chr gehen dann auch die ersten 30. Sicher ist es möglich ein Integer in ein-zwei Bytes zu übertragen. Mir ist Klartext lieber, das kann jedes beliebige Terminalprogramm.

  • Quote from HJH-MD: “Ist mein Format der Variablen falsch? ” Na ja auf jeden Fall "undeutlich" gesprochen. SerialPort1.Write erwachtet einen String. Mit Wert = "124" sollte es gehen. Hterm ist nützlich für kurze Tests. Für ausführliche Dinge habe ich vb Programme die längere Sequenzen auf Tastendruck oder automatisch ausführen.

  • SSD1306 OLED Display

    Pluto25 - - Displays

    Post

    Ja das bezog sich auf die init der lib . DB - 40 ist auch vollgas und außerhalb der Datenblatt werte , 20 wäre normal.30 Maximal .Es ändert minimal die Helligkeit

  • SSD1306 OLED Display

    Pluto25 - - Displays

    Post

    Quote from 17b: “Vielleicht hat deins ja auch ne Macke wenn nur jede zweite Zeile funktioniert ” Oder zu billig gekauft - neulich hatte ein 16 bit Adc nur 11 nutzbare Diese Routine hatte ich auch versucht. Es reagiert richtig auf alle Befehle vermutlich haben die tatsächlich ein 32x128 Display angebaut. Die neuen sind bestellt. Das vorhandene wird nun im Zoom Mode betrieben (heller bzw weniger Strom) Bei ihm reicht das einschalten alleine nach dem Reset: Source Code (11 lines)selbst die Ladepump…

  • SSD1306 OLED Display

    Pluto25 - - Displays

    Post

    Cool. Wie hast Du es initialisiert? Meins scheint nur 32 Zeilen zu haben

  • SSD1306 OLED Display

    Pluto25 - - Displays

    Post

    Quote from hasta: “Programme sollte man schon verstehen ” Wär doch langweilig bascomforum.de/index.php?attac…6231379a436593c70a9d64d31

  • SSD1306 OLED Display

    Pluto25 - - Displays

    Post

    Wie wird der Clock generiert? Selten liegen die internen soweit daneben das eine Korrektur mit oscal nötig wird. Sende mal mehrere "UUUUU" mit 2 Stopbits was empfängs Du dann? Der Anschluß ist korrect? Versteht der Avr den PC? Was hört er aus den Us?

  • Quote from Bella-Amica: “und läuft ohne Timing Probleme ” sicher? Die DCF Routinen sind recht belastend Gerade bei 1Wire darf nichts dazwischenhauen. Vielleicht das DCF zu Fuß programmieren oder sein Int verhinden solange wichtigeres Läuft

  • Quote from Franz: “verschiedene Satelliten bei beiden Empfängern benutzt werden ” Dann wirds natürlich nichts. Es gibt keine Auswahlmöglichkeit? Oder die Möglichkeit den Pegel festzulegen ab dem ein Satellitensignal genutzt wird? Besser 5 stabile Signale als 15 von dem 6 nur sporadisch gebraucht werden können.