Search Results

Search results 1-20 of 417.

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Aus VB bin ich jetzt schon länger weg. Aber wenn SerialPort1.Write einen String erwartet und du da eine numerische Variable übergeben möchtest, muss zuerst der Inhalt der numerischen Variable in einen String umgewandelt werden. In vielen Basic-Dialekten geht das dann mit String=STR(Numerische Variable). Als kompletter Befehl, angelehnt an dein Beispiel, also dann SerialPort1.Write(Str(Wert) & vbCr) Ob der Befehl in VB jetzt exakt STR heißt, musst du kontrollieren.

  • Fragen zu ZeroPower-RAM

    Zitronenfalter - - Elektronik

    Post

    Das -20 in der Typenbezeichnung steht ja IMHO für 200nS und das -25 für 250nS. Ob die Batterie leer sein darf weiß ich nicht. Ich könnte mir vorstellen, dass der Chip eine Spannungsüberwacchung hat und das RAM sperrt wenn die Stützbatterie nicht mehr passt aber die echte Versorgungsspannung angelegt wird. Im Datenblatt sind da ein "Kontrollblock" mit zwei nicht herausgeführten Steuerleitungen in Richtung RAM. Inzwischen wurde mir berichtet, dass nach Austausch mit einem NOS PowerRAM das Gerät au…

  • Fragen zu ZeroPower-RAM

    Zitronenfalter - - Elektronik

    Post

    So auch mit den Dallas-Chips funktionieren die Platinen nicht (oder genau so wie mit den ursprünglichen ZeroPowerRAM). Entweder liegt das jetzt daran dass die Dallas-Chips -20 die ZeroPower-RAM aber -25 Chips sind und die Dallas-Chips da nicht mitkommen oder es liegt einfach ein Defekt vor. Inzwischen weiß ich, dass das bloße tauschen der Chip-Batterie (nach auffräsen des Gehäuses) aber zu einer funktionierenden Platine führen kann. Entweder sind meine beiden Hauptplatinen defekt oder es ist neb…

  • HIER hatte ich eine Variante für 1x12 oder 4x3 - Tastaturen vorgestellt. Das funktioniert eigentlich sehr zuverlässig. Aber kein Vorteil oder Nachteil, mehrere Tasten gleichzeitig kann man so nicht erfassen was aber meistens egal ist.

  • Nach einem weiteren Softwareupdate gibt es jetzt eine relativ flüssige Zeitansage. Ich wollte ja ursprünglich den Satz aus Silben zusammensetzen aber das schafft der DF-Player-Mini einfach nicht. So braucht man zwar mehr Dateien, aber dann fallen die Pausen gar nicht auf und so ein Satz klingt dennoch recht flüssig. bascomforum.de/index.php?attac…3df58f791bf499809dc447a35

  • Fragen zu ZeroPower-RAM

    Zitronenfalter - - Elektronik

    Post

    Quote from monkye: “wenig Möglichkeiten da was zu machen ” Also dass wäre kein Problem, den Chip auffräsen und dann eine externe Stromversorgung anlegen kann man ja. Das wird ja bei den Spielautomaten schon lange so gemacht um die zu retten. Quote from monkye: “äquivalente Chips gibt es, z.B. M58725P ” Ist das nicht ein normales RAM welches seinen Inhalt vergisst sobald die Versorgungsspannung weg ist? Oder hält das auch seinen Inhalt ohne Versorgungsspannung? Denn ohne Speicherfähigkeit ohne St…

  • Fragen zu ZeroPower-RAM

    Zitronenfalter - - Elektronik

    Post

    Quote from Pluto25: “Laufen die Platinen nicht mit dem Dallas? ” Dallas habe ich keinen da. Ich konnte im EPROM-Brenner nur den Dallas wohl Pin-Kompatiblen einstellen. Und mit dieser Einstellung hat die Testroutine gemeint, der ZeroPower RAM wäre OK. Ob man dieser Angabe aber wiederum trauen kann? Aber mal sehen ob ich da einen auftreiben kann, dann versuche ich das mal. Stromversorgung würde ich eigentlich ausschließen wollen da neu entwickelte Platinen auf Basis von zwei AVRS klaglos funktioni…

  • Fragen zu ZeroPower-RAM

    Zitronenfalter - - Elektronik

    Post

    Die Platine sieht wie im Anhang gezeigt aus. Und wenn der Prozessor externen RAM braucht, muss der den aus dem ZeroPower-RAM "gewinnen". Da ist ja sonst nichts weiter was ein RAM sein könnte. Übrigens, gerade eben hatte ich den RAM-Chip jetzt mit einem Eprom-Brenner (MiniPro TL866A, da konnte ich den pinkompatiblen Dallas DS1220 auswählen) geprüft und laut Test, ist der sogar OK (leider kann ich aber keine direkten Lese- oder Schreibversuche durchführen). bascomforum.de/index.php?attac…3df58f791…

  • Fragen zu ZeroPower-RAM

    Zitronenfalter - - Elektronik

    Post

    Hallo, ich muss mal hier wieder "altes" Wissen anzapfen. Ich habe hier eine Platine die u.A mit einer Z80-CPU, einem EPROM 27C64-20 und einem MKI48Z02B-25 (eben dem ZeroPower-RAM bestückt ist. Nachdem das Gerät ein "komisches" Verhalten zeigt (eigentlich zeigen vier idente Geräte ein ähnliches Fehlverhalten), war ich zuerst mal davon ausgegangen die Batterie vom RAM ist leer womit das RAM gelöscht und damit unbrauchbar wird (derartige Suizid-Platinen kennt man aus den Spielautomaten, das konkret…

  • Möglicherweise stimmt in deinem Datenblatt etwas nicht. Ich kann nur sagen, dass ich das Modul in verschiedenen Anwendungen einsetze und die Prüfsumme genau so berechnet wie in der LIB dargestellt wird und so auch korrekt ist. Wäre es das nicht, würde das Modul sogar dies per Fehlermeldung zurückgeben (wenn man die Modulrückgaben auch verarbeitet). Du kannst dir übrigens auf meiner Homepage auch ein PC-Tool herunterladen und das Modul ausgiebig testen.

  • Jetzt am PC kann ich besser mit der Zwischenablage jonglieren Daher hier jetzt die wesentlichen Funktionen aus meiner LIB. BASCOM Source Code (100 lines)

  • Das ist doch der DFPLAYER-MINI Schau mal hier im Lexikon ( DFplayer Mini ) habe ich erklärt wie man das berechnen kann. In der dort beigefügten LIB ist das auch in eine Hilfsfunktion integriert..

  • Bascom unter Linux

    Zitronenfalter - - Themen am Rande

    Post

    Einen derartigen Fehler gibt/gab es unter Windows auch. Das War IMHO Hardwareabhängig. Da gab es dann einen Patch. Nur denke ich, war das vor der derzeit aktuellen Bascom-Version. Eventuell ist da Linux mit seinem Emulator empfindlicher.

  • Bascom unter Linux

    Zitronenfalter - - Themen am Rande

    Post

    Quote from six1: “Aber wieso sollte ein MKII nicht gehen... ” Ohne jetzt Linux direkt einzusetzen (na gut Android basiert ja auch darauf ) könnte ich mir vorstellen, nachdem es ja gar nicht so trivial ist den MKII in Windows erstmalig einzurichten (der braucht ja da eine besondere USB-LIB die man extra installieren muss und auch noch nebenbei irgend welche Teile vom AVR-Studio), dass das unter Linux noch viel schwieriger ist .

  • Wenn ich das richtig verstehe, läuft auf dem PC irgend ein Terminalprogramm. Ich kenne jetzt keines (das sagt aber nichts ) welches die "Sondertasten" auswerten könnte und dann irgend einen ASCII_Code daraus machen würde. Das Problem in diesem Zusammenhang ist wohl dass diese Tasten innerhalb eines Windows-Fensters ja durchaus Funktionen für das Betriebssystem darstellen. Das könnte man IMHO nur durch ein selbst "gestricktes" Programm lösen. Alternativ fällt mir nur der Nummernblock ein, der ja …

  • Updateeprom

    Zitronenfalter - - Hauptforum BASCOM-AVR

    Post

    Quote from Pac-Man: “Gilt das nur bei WriteEeprom ... ” Das kann ich nicht beantworten. Kommt darauf an, inwieweit der Compiler das umwandelt und aus der Schreibweise ERAMVar=Var dann ein WriteEEPROM konstruiert. Wäre jedenfalls denkbar.

  • Updateeprom

    Zitronenfalter - - Hauptforum BASCOM-AVR

    Post

    Also in der Hilfe steht Quote: “When you define a constant named UPDATEEPROM the eprom cells will be only written when the value differs. Instead of just writing the value, the EPROM content is first read and compared to the new value. Only when the new value differs the new value is written to the EEPROM. A memory location can be written to 100.000 times at least. The constant UPDATEEPROM can have any value. There is only a check if this constant is defined. So even : CONST UPDATEEPROM=0 will u…

  • AT+CPMS

    Zitronenfalter - - Hauptforum BASCOM-AVR

    Post

    Oder IMHO auch Print "AT+CPMS={034}ME{034},{034}ME{034},{034}ME{034}"

  • Anbei ein Code-Schnipsel mit dem ermittelt werden kann ob zum Abfragezeitpunkt Normal- oder Sommerzeit vorherrscht. Die Funktion ermittelt aus der Systemsekunde das aktuelle Datum und die aktuelle Zeit. Mit dem Ergebnis kann dann im eigenen Code die Systemsekunde entsprechend angepasst werden. Ich verwende diese Funktion vor allem in Anwendungen wo es notwendig ist, zum Zeitpunkt der Aktivierung der Hardware den Zeitstatus festzustellen. Derartige Hardware besitzen immer eine RTC die immer mit d…

  • Ich lasse für Zufallszahlen immer im Timer-Interrupt (den ich ja auch dafür verwende um Ausgänge zeitgenau zu steuern) einfach eine Word-Variable hochzählen und weise dann den Inhalt dieser Word-Variable dem ___rseed zu bevor ich eine neue "Zufallszahl" ermittle. Kommt aber natürlich auf die jeweilige Anwendung an, weil diese Variable ja auch nur im Takt des Timer-IRQ verändert wird (also z.B. alle 20mS)