Search Results

Search results 1-20 of 33.

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Quote from Mitch64: “Aber immer vorausgesetzt: Die Abweichungen sind bei beiden GPS-Teilen zum selben Punkt gleich. Daher auch auf die Ausrichtung mal schauen, ich denke die Dinger haben möglicherweise auch einen Kompass integriert. ” Ich habe jetzt schon gefühlt 10 mal versichert, dass die Abweichungen unterschiedlich sind. Warum glaubst du das nicht? Der eine läuft in die eine Richtung weg, der zweite in die entgegengesetzte. Das die Position der Satelliten schwanken, ist sicherlich die eine U…

  • Mitch, wenn die beiden baugleichen Empfänger mit hoffentlich identischem Programm mit einer Entfernung von zwei Zentimetern auf dem Tisch liegen, wo soll denn da die Differenz herkommen? Wenn ich die nicht wegbekomme, dann draußen mit einem beweglichen Teil schon mal garnicht. Für mich ist die einzig plausible Erklärung, dass die Empfänger für die eigentliche Berechnung z.B. nur die ersten 5 Satelliten nehmen und die restlichen bis 12 (soviel macht der ublox) dann für irgendeine Korrektur. Die 1…

  • Deswegen glaube ich nicht, dass man einfach zwei GPS Empfänger nehmen kann und die Abweichung des einen als Korrektur beim anderen verwerten. Morgen bin ich erst einmal in Urlaub, aber danach versuche ich mal zu überprüfen, ob es an den Satelliten liegt, also an deren Anordnung im GSA Telegramm. Ich habe ja auch jede Menge RMC, wo die Unterschiede der beiden Empfänger praktisch 0 ist. Da müsste man doch irgendetwas erkennen gegenüber einem Zeitpunkt, wo sie sehr verschieden sind.

  • Quote from Schraubbaer: “Der bewegliche Empfänger hat ja die gleichen Empfangsfehler, mit der bekannten abweichung kann man diese dann abziehen und hat den genauen Standort. ” Hallo Tobias, das ist ja genau der Punkt. Die beiden Empfänger haben nicht die gleiche Abweichung, ansonsten wäre zwischen ihnen keine Differenz wenn sie in Ruhe auf dem Tisch liegen. Und das die Differenz bei Bewegung auf dem Rasen einfach weg wäre, glaube ich nicht. Wenn ich das richtig verstanden habe, werden die Korrek…

  • Quote from Mitch64: “Und wie bestimmt der Empfänger daraus die Position? Ich meine der bekommt doch nur pro Umdrehung des Leuchtturms einen Puls vom Licht. ” Habe ich doch geschrieben, da beide einen GPS Empfänger synchronisieren die sich über die Zeit. Der Robo startet die Umdrehung beim Empfang und der Empfänger misst die Zeit, bis er das Lichtsignal sieht. Wenn das mit zwei Lichtempfängern ausgewertet wird, hat man den Winkel zwischen ihnen und dem Robo. Alle möglichen Positionen, von denen a…

  • Hallo Six1, welche Daten brauchst du denn? Ich habe mir bisher nur RMC, GSA und GSV angesehen, der Empfänger kann aber auch andere Sachen ausgeben. Nur kann ich daraus nicht entnehmen, wodurch die Drift zustande kommt. Der Hauptvorteil bei der GPS Lösung ist für mich auch der geringe Aufwand, besonders auf dem Robo. Der braucht nur einen Empfänger und einen Sender um die Daten an die Zentrale zu übermitteln. Aber solange die Empfänger nebeneinander auf dem Tisch nicht einigermaßen gleich laufen,…

  • Von Laufzeit bei Licht habe ich auch nie gesprochen, macht bei 300 Millionen Meter und 20 Millionen Takten pro Sekunden überhaupt keinen Sinn. Da wären GHz nötig. Ich hatte den Vorschlag von Tobias aufgegriffen, eine mit 1Hz rotierende LED auf dem Robo, synchronisiert über GPS Zeit. Da kann ich den Winkel sehr genau feststellen, wenn die LED nur genügend fokussiert ist und die fest positionierten Empfänger ausreichen empfindlich. Das hat nichts mit Laufzeit des Lichts zu tun, im Gegenteil, die w…

  • Hallo zusammen, vielen Dank für eure weiteren Vorschläge. Mit den Kameras wird das wahrscheinlich sehr aufwendig, da zum einen mehrere Bäume im Weg sind und die haben genau dann viele Blätter, wenn der Robo über den Sommer läuft. Außerdem ist mein Grundstück ja 40 m lang und das Haus steht auch noch drauf. Da wären so viele Kameras nötig, dass das nicht machbar ist. Mit der lokalisierung über feststehende Empfänger für Licht (Laser eher nicht wegen des Gehoppels) muss ich mir mal genauer ansehen…

  • Quote from Mitch64: “Bei 1m Auflösung musst du schon beim Militär nachfragen. ” Wieso beim Militär? Quote from Mitch64: “ +- 2,5m ist dich tragbar meine ich. ” Mein Robo fährt chaotisch. Bei +-2,5m kann ich mir die Auswertung abschminken, welche Bereiche er wie stark gemäht hat. Mein Garten ist insgesamt ca. 15m breit und 40m lang. Und wie gesagt, ich hänge nicht an GPS, es gibt ja noch andere Möglichkeiten. Aber scheinbar wird sowas doch eher selten gemacht.

  • Die max. Differenz ist etwa 5m, wie gesagt hatte ich auf eine Genauigkeit von etwa 1m gehofft.

  • Hallo Mitch, erst einmal danke für deine Antwort. Unter GPS finde ich nur diesen gps-nmea-daten-auswertung. Dort geht es aber hauptsächlich um den Empfang des Datensatzes und die Verarbeitung. Damit habe ich kein Problem. Nur der Beitrag von Tschoeatsch bezieht sich auf die Schwankung der Geschwindigkeit. Ich wundere mich ja nicht über die Streuung, sondern bin an Möglichkeiten interessiert, sie zu verringern. Ich vergleiche die ganze Zeit die Ergebnisse beider Empfänger und die max. Differenz z…

  • Hallo zusammen, da ich nun jede Menge Zeit spare, weil mein Robolinho den Rasen mäht, habe ich wieder mehr Zeit für Programmierung. Nun kam mir die Idee, dass es doch ganz interessant wäre zu sehen, wo der sich gerade befindet. Und damit könnte man auch feststellen, welche Bereiche er eher mehr und welche eher weniger mäht. Zusätzlich dann noch eine SMS, wenn jemand das Teil von meinem Grundstück wegnimmt, mit genauem Standort wohin. Erster Gedanke war, einen GPS Empfänger zu nehmen und darüber …

  • Updateeprom

    Franz - - Hauptforum BASCOM-AVR

    Post

    Steht doch in der Hilfe zu Dim ... ERAM ... Updateeprom When you define a constant named Updateeprom in your code, the EEPROM will only be updated when the value differs. In order to do so, the EEPROM is read before the new value is written. This will take some extra time/code. The constant only need to be defined, the value itself is not important. Like : CONST Updateeprom=1

  • Nochmal Dead Code

    Franz - - Hauptforum BASCOM-AVR

    Post

    Hallo Martin, has du dir in der Hilfe zu Config SerialIn mal die Beispiele angesehen? Dort sieht man, das Serial0CharMatch ein Label ist, was angesprungen wird. Als solches muss dazu dann auch keine Sub deklariert werden.

  • Hallo Ulrich, lösche einfach die Zeile $baud=19200 aus deinem Programm. Der Compiler nimmt sonst die UART Funktion für PD.0 und PD.1 an und du kannst sie nicht mehr verwenden.

  • Hallo avralfred, der Compiler überprüft nur die Zuweisung von konstanten Strings an eine Variable, nicht von variablen. Das musst du machen. Die Zuweisung wird allerdings trotzdem gemacht, was dazu führt, dass die Speicherzellen hinter der zu kurzen String variablen überschrieben werden. Die funktionieren dann nicht mehr, was teilweise schwer zu findende Probleme verursacht.

  • String in Byte umwandeln

    Franz - - Themen am Rande

    Post

    Quote from V_K: “Jetzt empfange ich keinen String mehr sondern ein Byte. Um zu sehen ob meine eingelesenen Werte auch tatsächlich Zahlen sind, wird einfach eine 1 dazu addiert, diese Zahlen werden korrekt ausgegeben. ” Hallo V_K, tatsächlich empfängst du immer bytes, aber die verschiedene Funktionen zum Einlesen fassen die evtl. zusammen. Inkey() liest immer nur ein Byte ein, in deiner Variablen Str_dat_ein wird also immer der übertragene Byte Wert stehen. Und da du immer zu einem Byte eine 1 da…

  • Wie Michael schon schrieb, überträgt das Print Kommando die 255 als einzelne ASCII Ziffern '2' (ASCII=&H32), '5' (ASCII=&H35) und nochmal '5'. Da die Ziffern in ASCII alle unterhalb von 63 (dem Maximum bei 6-Bit) liegen, werden sie ganz normal übertragen. Den Wert &HFF (also 255) kannst du mit 6-Bit nicht übertragen, da nimmt der Print Befehl wieder die unteren 6-Bit, in dem Fall also &H3F (also 63). Da hilft auch kein Printbin.

  • Und zeige doch mal ein vollständiges Programm. Wundert es dich nur, dass der 255 übertragen wird (in welchem Format wäre interessant) oder kannst du die 6-bit überhaupt nicht einstellen?

  • Hallo Naubaddi, sieht ja süß aus. Ich habe mir angewöhnt, nicht direkt auf den Tiny13A zu entwickeln, die ich für die meisten Funksachen im Haus benutze. Da ist debuggen meist aufwendig wegen fehlender Anschlüsse und Flash. Wenn ich weiß, dass ich mit den HW Gegebenheiten (Anzahl Pins, Timer usw.) hinkomme, entwickle ich in der Regel auf einem M8 oder M32. Da kann man schön mit HW Print ausgeben ohne dauernd an irgendwelche Beschränkungen zu kommen. Erst wenn alles funktioniert kümmere ich mich …